Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"verhindert ausfließendes Sperma eine Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 14.03.2006

Hallo liebes Hebammenteam,
mein Mann und ich versuchen seit ca. 6 Monaten ein Baby zu zeugen - bis jetzt erfolglos. Ich habe eine Vermutung woran es liegen könnte, habe aber bisher außer mit meinem Mann mit niemandem darüber gesprochen. Vielleicht könnt Ihr mir helfen?!
Unmittelbar nach dem GV fließt das Sperma direkt wieder heraus. Ich schaffe es teilweise nicht bis zur Toilette. Kann es sein, daß mein Körper das Sperma gar nicht annimmt? Oder ist es vielleicht sogar normal? Seit dem ich GV habe, ist es so - sonst dachte ich immer, es läge an der Pille - aber dem ist leider nicht so! Könnt Ihr mir helfen?
Liebe Grüße,
Karina

Antwort vom 14.03.2006

Hallo, zunächst kann ich Sie beruhigen, es ist ganz normal, das von der Spermamenge der größte Teil wieder rausläuft. Letztendlich reicht ja auch eine einzige Spermatozoe aus, um ein Kind zu zeugen. Trotzdem erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit auf eine Schwangerschaft, wenn Sie das Sperma ein wenig "einwirken" lassen. Das ist z.B. möglich, indem Ihr Mann nachdem er gekommen ist noch eine Weile in Ihnen bleibt. Anschließend brauchen Sie nicht direkt zur Toilette laufen, sondern können noch liegen bleiben. Wenn es Ihnen unangenehm ist, dass das Sperma herausläuft, legen Sie sich ein Handtuch unter. Mit Waschen und Urinieren sollten Sie eine Weile warten, vielleicht können Sie danach ja auch einfach so einschlafen. Wenn das nicht klappt ists auch nicht schlimm. Ansonsten ists noch förderlich, wenn Sie beim GV Spaß haben und sich nicht zu sehr auf das Kinder zeugen konzentrieren.
Alles Gute, Monika

27
Kommentare zu "verhindert ausfließendes Sperma eine Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: