Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Probleme durch Nabelbruch?"

Anonym

Frage vom 16.03.2006

Hallöchen,

am 13.2.06 stellte meine Frauenärztin bei mir einen Nabelbruch fest. Sie meinte das dies nichts schlimmes sei. Können sich daraus für die weitere Schwangerschaft / Geburt Probleme entwickeln? Was kann ich dagegen tun? Die damals empfohlene Miederhose passt nicht mehr (bin jetzt in der 21. SSW).

Meine zweite Frage betrifft Zucker im Urin, dieser wurde am 13.3.06 festgestellt. Hab zuviel genascht ;-(.
Was darf ich nun Essen/ Trinken damit beim nächsten Besuch alles o.B. ist und ich nicht zum Spezialisten muss.

Danke für die Antwort und großes Lob für die Seite. Weiter so!

Anonym

Antwort vom 16.03.2006

Hallo, anscheinend ist der Nabelbruch so klein, dass er nicht beeinträchigt und Sie auch den Rest von der Schwangerschaft nicht beeinträchtigen wird.
Lassen Sie den Nabel einfach in Ruhe. Wenn Sie die inzwischen zu kleine Miederhose als angenehm empfanden, könnten Sie sich eine extra für Schwangere zulegen. Sowas bekommen Sie in speziellen Umstandsmodengeschäften.
Verzichten Sie generell eher auf Süßes- wenn Sie vor der nächsten Kontrolle nicht süß gefrühstückt/gegessen/getrunken haben(Honig, Marmelade, Nutella, Torte,...) sollte der Urin in Ordnung sein. Alles Gute,Barbara

23
Kommentare zu "Probleme durch Nabelbruch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: