Themenbereich: Schlafen

"wie schafft es mein Kind zurück in den Schlaf?"

Anonym

Frage vom 16.03.2006

Mein Sohn, fast ein Jahr alt, hat bisher selten mal durchgeschlafen. Er wurde immer 1 - 4 mal nachts wach, ist aber dann relativ schnell wieder eingeschlafen. Er schläft seit dem 3. Monat in seinem eigenen Zimmer. Seit 3 Monaten wacht er fast jede nacht schreiend auf und ist für die nächsten 2 - 4 (!)Stunden wach. Ich habe das Gefühl, er würde auch gerne weiterschlafen, schafft es aber nicht zurück in den Schlaf. Hat man ihn auf dem Arm, schläft er nach kurzer Zeit wieder ein, wacht aber auf, sobald man ihn wieder hinlegt. Wenn er in seinem Bett liegt, hebt er alle paar Sekunden den Kopf um zu sehen, ob man noch da ist. Wenn man das Zimmer verlässt, schreit er ganz furchtbar. Wir haben schon alles versucht. Wir haben ihn zu uns in Bett genommen, ihm Fläschchen gegeben, ihn ewig auf dem Arm gehalten, ein Schlummerlicht angemacht, das Zimmer komplett dunkel gemacht, sogar - gegen alle Überzeugung - schreien lassen. Alles nützt nichts. Woran kann es liegen, dass er nachts so lange wach ist und nicht mehr einschlafen kann? Tagsüber schläft er nur noch ca. 2 Stunden am Mittag. In "guten" Nächten von ca. 20.00 Uhr bis höchstens 6.30 Uhr.
Ich weiß mir nicht mehr zu helfen. Mein Mann und ich sind völlig ratlos und so langsam mit unserer Kraft und unseren Nerven am Ende.
P.S. Den versäumten Schlaf in der Nacht lasse ich ihn nicht lange nachholen. Ich wecke ihn morgens dann spätestens um 7.30 Uhr.

Anonym

Antwort vom 16.03.2006

Hallo, wird er denn neuerdings auch fremd betreut? Wenn diese nächtlichen Schrei- und Klammerphasen nun etwa 3 Monate schon dauern, war vielleicht irgendetwas Besonderes oder Neues in/seit dieser Zeit? Hat sich am/im Zimmer etwas verändert? Sie haben schon so Vieles probiert, was würden Sie denn am liebsten durchziehen? Mir scheint es sinnvoll, bei einer Version zu bleiben, mehrere Wochen lang. Das kann nochmal ein Umzug mit zu Ihnen ins Schlafzimmer werden(vielleicht sogar sein Bettchen da hinstellen); das kann nochmal das schreien-lassen und in kurzen Abständen immerwieder reingehen und kurz&deutlich beruhigen sein; die Schlummerlampe und dabei bleiben,...
Wenn Sie nicht weiter kommen, wenden Sie sich mal an eine Schrei-/Schlafsprechstunde; ein oder mehrere ausführliche Gespräche können Erleichterung bringen!Alles Gute, Barbara

15
Kommentare zu "wie schafft es mein Kind zurück in den Schlaf?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: