Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Krankschreiben wegen Übelkeit?"

Anonym

Frage vom 16.03.2006

Hallo, ich bin in der 8 Wochen Schwanger. leider habe ich seit beginn der 8 Wochen mit extremer übelkeit (meistens am abend) und totaler müdigkeit (ab morgens)zu kämpfen. zeitweise fühle ich mich als hätte ich ne grippe und bin deshalb so geschwächt. ich habe echte probleme die arbeit durchzustehen im moment. ich könnte schon am schreibtisch einschlafen und bin total fertig überhaupt bis ins büro zu kommen. was kann ich dagegen tun? soll ich mich krank schreiben lass ? bzw. schreiben ärzte deswegen einen krank? bin wirklich ziemlich verunsichert. Vielen dank- verena

Antwort vom 16.03.2006

-Das, was Sie schildern ist ziemlich typisch für die Frühschw. und wird wieder vorüber gehen! Inzwischen können Sie sich dadurch Gutes tun, indem Sie genügend trinken, viel Frisches essen (Obst, Gemüse), genügend schlafen und sich jeden Tag an der frischen Luft bewegen. In der Arbeit haben Sie ein Anrecht auf zusätzliche Pausen (Mutterschutzgesetz!), die Sie wenn möglich auch an der frischen Luft verbringen sollten. Zusätzlich können Sie sich Bachblütentropfen "Olive" (bewährt bei Erschöpfung) in der Apotheke holen (der Apotheker bereitet Ihnen ein Einnahmefläschchen zu, kostet ca 6 Euro), davon nehmen Sie tgl. einige Tropfen, wenn die Müdigkeit einsetzt. Es wird wahrscheinlich nicht nötig sein, Sie deswegen krank zu schreiben, sollten Sie aber sehr erschöpft sein, können Sie das auf jeden Fall mit Ihrer FÄ besprechen. Bestimmt ist es besser, sobald Ihr Körper sich an die Schw. gewöhnt hat!

13
Kommentare zu "Krankschreiben wegen Übelkeit?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: