Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"was hilft in der 16. Woche gegen Juckreiz?"

Anonym

Frage vom 17.03.2006

Hallo liebes Hebammenteam,
ich bin in der 16. SSW und habe seit ca. 3 Wochen extremen Juckreiz im Brust- und Bauchbereich. Ich war beim Frauenarzt - dieser hat mir Fenistil-Gel verschrieben, bzw. wenn das nicht hilft Fenistil-Dragees. Ansonsten sollte ich zum Hautarzt gehen.
Ich möchte es mit etwas natürlichem versuchen, weil in der Packungsbeilage auch steht, in der Schwangerschaft nur verwenden wenn der Arzt ausdrücklich angeordnet. Das gibt mir zu bedenken.
Ich kann es mir nicht erklären von wo das kommt, ich esse keine Zitrusfrüchte oder dergleichen und trinke jetzt auch nur noch Wasser. Es ist auch kein Ausschlag nur extremer Juckreiz, dass ich schon sehr unreine Haut an den stellen habe vom kratzen!
Könnte Teebaumöl helfen oder Kamillesalbe?
Ich will auf keinen Fall was nehmen das bedenklich ist für das Baby.
Vielen lieben Dank im Voraus für die Antwort!
Die Homepage ist super!

Anonym

Antwort vom 20.03.2006

Hallo, Juckreiz in der Schwangerschaft ist eine der sehr unangenehmen Beschwerden. Gut daran ist lediglich, dass er meistens genauso schnell wieder verschwindet wie er gekommen ist! Sehr wahrscheinlich liegt entsteht er aufgrund der veränderten hormonellen Situation. Manche Frauen reagieren sehr stark auf neue Pflegeprodukte, auf Öle/Bodylotions,vielleicht können Sie da mal was weglassen bzw. seltener gebrauchen. Ich halte es auch für sinnvoll, den Juckreiz erst auf natürlichem Wege zu lindern. Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit Zinnkrauttee trinken, bis zu 3 Tassen täglich ;mit einem etwas rauhen trockenen Waschlappen die juckenden Stellen in kreisenden Bewegungen massieren(oder noch schöner: massieren lassen); 2-3 Tropfen 100%ätherisches Lavendelöl auf ein Basisöl geben(Mandelöl oder Jojobaöl o.ä.) und damit die betroffenen Stellen einreiben; kühl abduschen; Alles Gute und schnelle Linderung!Barbara

21
Kommentare zu "was hilft in der 16. Woche gegen Juckreiz?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: