Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Kann ich einem Progesteronmangel vorbeugen?"

Anonym

Frage vom 28.03.2006

Hallo liebes Hebammenteam, ich hatte vor zwei Wochen in der 10+6 Woche eine Missed Abortion. Nachdem ich Schmierblutungen hatte und ins Krankenhaus ging wurde festgestellt, dass die Größe des Kleinen nur der Woche 8+6 entsprach. Herztätigkeit gab es keine mehr. Ich habe jetzt ziemlich Angst vor einer neuen Schwangerschaft und evtl. Fehlgeburt. Ich lebe in London und außer einer Ultraschalluntersuchung nach der FG gibt es nichts. Bei der Frage, ob es bei der nächsten Schwangerschaft möglich wäre Progesteron gegen eine evtl. Gelbkörperschwäche zu bekommen wurde mir gesagt, sowas macht man erst nach einer zweiten FG. Eine Untersuchung, ob ein Progesteronmangel vorliegt wollte man auch nicht machen. Ich sollte, wenn ich wieder schwanger bin in der 7./8. Woche zum US kommen. Das beruhigt mich nicht gerade, da in dieser SS das Herzchen in der 6 Woche kräftig geschlagen hat und zwei Wochen später alles vorbei war und ich es nicht einmal gemerkt habe. Gibt es die Möglichkeit durch Tees, etc. selbst einem evtl. Progesteronmangel vorzubeugen. Vielen Dank für Ihren Rat.

Antwort vom 29.03.2006

Das naturheilkdl. Mittel Mönchspfeffer (Agnus castus)hat im weibl. Zyklus eine Gelbkörperstärkende, das heißt progesteron-ähnliche Wirkung. Ob es die gleiche Wirkung auch in der Frühschwangerschaft haben kann, weiß ich leider nicht. Bestimmt können Sie sich aber mit eineR HeilpraktikerIn Kontakt aufnehmen, die/ der Ihnen dabei weiterhelfen kann. Alles Gute!

21
Kommentare zu "Kann ich einem Progesteronmangel vorbeugen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: