Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"woran liegt starker Mittelschmerz?"

Anonym

Frage vom 02.04.2006

Liebes Team! Es ist toll, dass es Euch gibt!!

Ich habe momentan Kummer. Im Dezember habe ich meine Pille abgesetzt. Die Mens kam auch recht zügig und mein Zyklus hat sich auf 27 Tage eingependelt.

Nun bin ich an ZT 24 und irgendwie ist diesen Zyklus alles anders.

Den Mittelschmerz habe ich immer an ZT 13/14, Persona zeigt mir auch den ES dann an. Aber ich hatte ihn diesmal äußerst heftig.

Seit ES +2 habe ich ein Ziehen im Unterleib, zumeist links. Ich muß häufig aufs Klo, bin super gereizt, lustlos und irgendwie fühlt sich mein Körper so komisch an.

Ja, wir wünschen uns so sehr ein Baby. Aber ich habe Angst. Ich habe sowohl Angst vor einem negativen, wie auch einem positiven Ergebnis.

Nur ist mir mein Körper diesmal wirklich fremd.

Was kann das sein? Sind das Dinge, die auf eine Schwangerschaft hinweisen können? Und woran liegt es, wenn man den Mittelschmerz so doll hat und dann noch dieses Ziehen seit 12 Tagen?

Alles Liebe und Danke!
Silke

Antwort vom 02.04.2006

Die Zyklusveränderung kann durchaus noch mit dem Absetzen der Pille zu tun haben; Ihr Körper hat den eigenen Rhythmus wieder gefunden und die Dinge, die Sie beschreiben, sind recht typisch für zyklusbed. Schwankungen, meist als Prämenstruelles Syndrom, PMS beschrieben. Dazu kommt Ihr Kinderwunsch, vor dem Sie sich zugleich ein bisschen fürchten, weil seine Erfüllung natürlich auch alles verändern würde... Ich denke, es ist wichtig, diese Gefühle zuzulassen, dem Körper und der Seele was Gutes zu tun; villeicht blättern Sie mal in "Heilpflanzen für Frauen" von Birgit Laue, da finden Sie sicher manche naturheilkdl. Tipps. Alles Gute für Sie und schön, dass Ihnen unsere Siete gefällt!

26
Kommentare zu "woran liegt starker Mittelschmerz?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: