Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Trinkt mein Kind zuviel?"

Anonym

Frage vom 04.04.2006

Hallo,

ich habe einen kleinen Nimmersatt (7 Wochen alt)...
Zunächst bekam er 4 Wochen Muttermilch und Prenahrung (davon darf er ja so viel er will).....

jetzt bekommt er seit 3 Wochen Comformil - also Comformil verträgt er ganz gut, wenn auch die Windel 2-3mal am Tag randvoll ist und zwar mit sehr sehr dünnem Stuhl....teils flüssig

Aber er isst und isst und isst..... über 1000ml/Tag - oft 1100 ml und nimmt zu.....
hab schon fast Angst, dass er "platzt" (ist ja ne 1er Nahrung) - dabei ist er eigentlich nicht dick und so viel Babyspeck hat er auch nicht - er sieht eher kompakt aus.

Aber wie viel Gewichtszunahme/Woche ist noch vertretbar?
Im Moment nimmt er an die 400-500g zu .....

Geburt 3580 g Größe 50 cm
Abnahme auf 3320
1 Woche alt 3340
2 " " 3850
3 " " 4360 Größe 52 cm
4 " " 4740
5 " " 5310
7 " " 5980 Größe 58 cm

Er hat alle 3 Std(nachts mal 4) Hunger und pumpt oft die 170ml Flasche leer.... (würd vermutlich noch mehr essen.....), manchmal auch "nur" 120 ml

Hinhalten und Ablenken haben wir versucht, auch mit Schnuller, Tee, Autofahren, Spazierengehen etc....

er lässt sich kaum beruhigen - wie ein Uhrwerk verlangt er nach 3 Stunden nach Nahrung....

Nun frag ich mich, was ich machen soll?

Soll ich die Menge , die er trinken darf auf 1100 ml/1200 ml belassen?

Oder 1-2 Flaschen mit normaler 1er Milch ersetzen, was evtl mehr sättigt (bezweifle ich aber)?

Oder soll ruckzuck wieder auf Prenahrung umstellen, wo er ja so oft und viel darf, wie er will (auch diese Menge???)


Danke

Anonym

Antwort vom 04.04.2006

Hallo, die Tagestrinkmenge darf 1/6 des Körpergewichts sein(ab dem 4. Lebensmonat gilt 1/7); bieten Sie also lieber nicht mehr an 1er-Nahrung an! Ihr Sohn wächst sehr schnell, liegt aber gerade noch innerhalb der akzeptablen Grenzen. Außerdem wird sich im Laufe der Zeit auch das Wachstum stets mehr verlangsamen( bisher noch nicht der Fall). Sie können- wenn Sie lieber mehr geben können möchten- auch wieder auf eine Prenahrung zurückwechseln, da kann man wirklich nach Bedarf geben. Wenn er jetzt eine andere 1erNahrung erhält, trinkt er wahrscheinlich gleiche oder ähnliche Mengen und nimmt evtl. noch rasanter zu. Ansonsten läßt sich die Nahrung evtl. auch noch etwas mehr verdünnen als auf der Packung steht...Alles Gute,Barbara

28
Kommentare zu "Trinkt mein Kind zuviel?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: