Themenbereich: Schwangerschaftstest

"schwanger trotz negativem Test?"

Anonym

Frage vom 05.04.2006

Hallo, liebes Team!
Meine Freundin verhütet mit einer östrogenfreien Pille, wodurch sich naturgemäß kein absolut regelmäßiger Zyklus einstellt.
Die letzte Periode kam am 13.03. mit 14 Tagen Verspätung, wir haben am 10. überfälligen Tag auch einen neg. Schwangerschaftstest gemacht, allerdings klagt sie nun über Morgenübelkeit, hat viele Pickel an der Brust und im Gesicht (normalerweise kündigt das die Periode bei ihr an) und leicht vergrößerte, empfindliche Brüste.
Kann es sein, daß trotz verspätet eingetretener Periode und neg. Test eine Schwangerschaft vorliegt? Meine Freundin hat momentan sehr großen psychischen Streß, hat das womögl. einen einen Einfluß auf den Hormonhaushalt?
Bitte helft mir weiter, viele Grüße!

Antwort vom 05.04.2006

Mit neg. Test ist die Schw. eher unwahrscheinlich und eher der Stress für die körperl. Veränderungen verantwortlich. Da aber auch die Hormone der Pille neg. Einfluss auf das Befinden haben können, sollten Ihre Freundin und Sie (evtl auch mit der FÄ) über Alternativen in der Verhütung nachdenken, falls es sein kann, dass die körperl. und psych. Veränderungen von der Pille verursacht sind. Liebe Grüße an Ihre Freundin und alles Gute für Sie beide!

21
Kommentare zu "schwanger trotz negativem Test?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: