Themenbereich: Babyernährung allgemein

"warum will unser Sohn plötzlich nicht mehr essen?"

Anonym

Frage vom 05.04.2006

Hallo Hebammen-Team,
unser Sohn, 8 Monate, wurde bis 5 Monate voll gestillt. Danach haben wir langsam mit Beikost angefangen, was wunderbar geklappt hat. Innerhalb von 2 Monaten hatten wir 3 Mahlzeiten (mittags Gemüse-Fleisch-Brei, nachmittags milchfreier Getreide-Obst-Brei und abends Milch-Getreide-Brei) voll ersetzt und Anfang letzten Monats habe ich dann abgestillt, weil die Milch immer weniger wurde und er die Flasche auf einmal doch akzeptiert hat. D.h. Felix hat am Tag außer seinem Fläschchen in der Früh 3 feste Mahlzeiten im Abstand von 3 - 4 Stunden jeweils ca. à 200g gegessen, egal was wir im aufgetischt haben völlig problemlos und mit viel Spaß am Essen. Auch das Trinken hat sich gut eingespielt, er hat so 100 - 200 ml zusätzlich getrunken, entweder Wasser mit ein bißchen Saft oder Tee. Seit letzter Woche jedoch hat er auf einmal von heute auf morgen total die Lust am Essen verloren, das Einzige was geht ist die Flasche am morgen, da trinkt er so ca. 240 ml. Mittags kriegen wir dann mit Hängen und Würgen eine halbe Breimahlzeit in ihn rein, ebenso nachmittags und abends will er gar nichts mehr. Auch trinken will er nicht mehr. Mein Mann findet es lustig und meint, er will eben einfach mal rumexperimentieren, aber ich bin mittlerweile echt am Verzweifeln.. Warum möchte unser Sohn plötzlich nicht mehr essen und trinken? In der letzten Woche sind die ersten zwei Zähne gekomment, aber ich habe nicht den Eindruck, dass ihn das beim Essen behindert oder schmerzt. Ansonsten ist er eigentlich wie immer, nur sehr viel quengliger als sonst, was ich bisher auf das Zahnen geschoben habe. Muss ich mir Sorgen machen bzw. sollte ich mal unseren Kinderarzt kontakieren? Will nicht als paranoide Mutter dastehen, aber ich mache mir halt doch Gedanken, zumal Felix mit 74 cm und knapp 8 kg auch kein Bomber ist. Der Windelinhalt ist übrigens wie immer, d.h. gut feuchte Windel + 2 mal am Tag Stuhlgang, der allerdings etwas dünner ist als sonst, was ich jetzt auch auf das Zahnen geschoben hätte. Ich will ihn auch nicht zum Essen zwingen, kann es sein, dass ihm von heute auf morgen weniger reicht? Was soll ich tun? Vielleicht habten sie ja einen Tip für mich! Vielen Dank im Voraus.

Anonym

Antwort vom 05.04.2006

Hallo, solange er "wie immer ist" und gut ausscheidet, brauchen Sie sich keine Sorgen um ihn zu machen, sehr wahrscheinlich wird er genausoschnell wie er keine Lust mehr zu essen hatte, auch wieder Freude am Essen und Appetit bekommen. Es kann sehr gut sein, dass er entweder nochmals Zähne ausbrütet oder aber die vorhandenen erstmal austesten will und muss. Wenn sich das jetzt doch über Wochen noch verschlechtern sollte(was ich nicht denke), oder Ihr Sohn antriebslos wird, sollten Sie doch mal zum Kinderarzt. Wenn er gerade abends auch nichts trinken will, dann bieten Sie am besten über den Tag verteilt öfter als sonst etwas zum Trinken an. Alles Gute,Barbara

21
Kommentare zu "warum will unser Sohn plötzlich nicht mehr essen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: