Themenbereich: Babyernährung allgemein

"was kann ich tun, damit mein Kind Beikost akzeptiert?"

Anonym

Frage vom 05.04.2006

Hallo,

mein Baby ist nun 5 Monate alt und ich habe vor ein paar Tagen damit begonnen, mittags Karottenbrei zuzufüttern. Am ersten Tag hat sie gut gegessen und danach wurde es von Tag zu Tag schlechter. Nun schreit sie nur noch, wenn sie den Brei in den Mund bekommt und spuckt ihn wieder aus. Dafür trinkt sie hinterher um so lieber aus der Brust. Was kann ich tun, damit sie die Beikost akzeptiert?

Anonym

Antwort vom 05.04.2006

Hallo, ganz viel Geduld aufbringen und dranbleiben! Einfach jeden Tag aufs neue wieder anbieten und danach stillen. Manchmal passt den Kindern die Temperatur doch nicht, Form oder Material des Löffels, oder die Stimmung und Laune variiert zur Mahlzeit. Oder Ihr Kind braucht einfach noch Zeit, um sich an etwas anderes als die Brust zu gewöhnen. Wenn Sie eine Weile den Karottenbrei permanent ausspukt, können Sie mal die Karotte mit Pastinake ersetzen, das schmeckt ganz anders, vielleicht mag sie das lieber. Auch dabei wieder eine Weile bleiben, maximal wöchentlich verändern. Alles Gute,Barbara

19
Kommentare zu "was kann ich tun, damit mein Kind Beikost akzeptiert?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: