Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Chlormadinon und Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 06.04.2006

Liebes Hebammenteam,
mein Mann und ich basteln seit ca. 20 monaten an unserm Wunschkind.
Zur Zeit habe ich leider eine Zyste die im Januar entdeckt wurde und kann nicht mit Clomifen behandelt werden. Um Sicher zu stellen dass ich wenigstens meine Menstruation bekomme hat mir meine Ärztin Chlormandinon verschrieben das ich ab den 16.ZT nehme. Diesen Monat hatte ich aber zwischen dem 14. und 17.Tage Unterleibsschmerzen linksseitig.
Falls es erstaunlicherweise jetzt doch zu einem Eisprung oder einer Schwangerschaft gekommen ist, kann das Chlormadinon eine Fehlgeburt auslösen, oder kann ich es bedenkenlos weiter einnehmen?

Antwort vom 06.04.2006

Eine FG auslösen kann es m.E. nicht, es ist ein Gestagenpräparat und Gestagen ist ein Hormon das auch in der (Früh)schwangerschaft eine Rolle spielt. Machen Sie trotzdem baldmöglichst einen Schw.test und setzen Sie sich bei pos. Erg. mit Ihrer FÄ in Verbindung, wie Sie dann weiter verfahren sollen. Alles Gute!

24
Kommentare zu "Chlormadinon und Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: