Themenbereich: Abstillen

"stillt meine Tochter sich schon selbst ab?"

Anonym

Frage vom 17.04.2006

Hallo,

das stillen klappt seit der Geburt meiner Tochter (jetzt 9 Wochen) aus diversen Gründen nicht gut. Ich stille sie also, damit sie wenigstens etwas Muttermilch bekommt und füttere danach mit Fläschchen nach.

Ich habe auch das Gefühl, daß ich immer weniger Milch habe (trinke täglich Stilltee und auch alkoholfreies Weizenbier).

Dazu kommt noch, daß sie seit einigen Tagen nur noch an der Brust schreit und die Brust immer wieder rausspuckt. Zum Teil liegt das sicherlich an Blähungen die sie dann ausgerechnet zu dem Zeitpunkt bekommt, aber wenn ich ihr dann das Fläschchen gebe trinkt sie ganz zufrieden :(
Mit der Milchpumpe komme ich auch nicht zurecht , da ich die Milch einfach nicht zum fließen kriege. Habe schon sämtliche Tricks mit Wärme,Dusche, Massage, Babyanguggn, etc. ausprobiert.
Ganz selten trinkt sie noch gut an der Brust, meißtens dann, wenn sie wirklich sehr voll ist. Dadurch, daß sie noch weniger trinkt, habe ich dann wieder weniger Milch :(
Ich befürchte, daß ihr normal einfach nur noch zu wenig raus kommt sie mittlerweile zu sehr an die Flasche gewohnt ist.

Daher hab ich auch über das Abstillen nachgedacht, wobei mir das irgendwie leid tut :(
Aber hat meine Tochter überhaupt was von dieser Zwiemilchernährung, auch wenn sie nur noch so absolut wenig trinkt und abbekommt ? Ist sie vielleicht selbst schon dabei, sich abzustillen ?

Ich weiß irgendwie nicht mehr weiter, ich verliere durch dieses rumgezappel an der Brust und den doppelten Aufwand mit der Flasche auch langsam die Nerven und Lust am stillen :(

Danke

Anonym

Antwort vom 17.04.2006

Hallo, das macht es Ihnen auch extra schwer, mit Lust zu stillen, wenn Ihre Tochter an der Brust eher zappelt als zufrieden trinkt. Auch bekommt Ihre Tochter nur wenig ab, bekommt sie doch Ihre wertvolle Milch!! Und da zählt jeder Tag. Legen Sie Ihre Tochter bei jeder Mahlzeit an? Das ist sinnvoll, wenn Sie die Milchbildung aufrecht erhalten wollen. Es spielt sicher auch mit,dass es sehr viel einfacher ist, aus der Flasche zu trinken und Ihre Tochter sich faul dem Flaschen trinken hingibt. Wenn Sie gern weiter stillen wollen( und es nicht der gesellschaftliche Druck ist, dass Sie stillen "müssen"), dann werden Sie mit viel Geduld und mit Begleitung einer stillbegeisterten und stillerfahrenen Hebamme bzw. einer Laktationsberaterin Ihr Kind noch weiter stillen können! Suchen Sie sich in dem Fall eine gute Unterstützung vor Ort! Auf alle Fälle dürfen Sie stolz sein, dass Sie es schon so lange durchgehalten haben trotz diverser Hürden!Alles Gute!Barbara

22
Kommentare zu "stillt meine Tochter sich schon selbst ab?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: