Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Schmelzflocken mit 12 Wochen?"

Anonym

Frage vom 19.04.2006

Hallo,
meine Tochter ist jetzt 12 wochen alt und ich habe nicht gestillt und die pre nahrung gefüttert dann sind wir aber schnell zu der nahrung 1 und danach 2 umgestiegen weil unsere tochter nicht satt wurde.
Seit 2 wocchen bekommt sie jetzt aber schmelzflocken und das klappt ganz wunderbar. Rühre die aber mit wasser und vollmilch an so wie es auf der packung steht. jetzt lese ich aber überall das das mit der voll milch nicht so gut sei und schmelzflocken mit 12 wochen auch nicht so typisch ist. Was meinen sie den dazu?
Sie verträgt die Schmelzflocken sehr gut und haben auch keine probleme mit dem nicht satt werden.
Danke im vorraus

Anonym

Antwort vom 19.04.2006

Hallo, der junge Säuglingsmagen hat sehr viel mehr Arbeit mit Schmelzflocken als mit einer Folgemilch oder Muttermilch. Eine Folgemilch sollten Sie trotzdem geben, dass Ihr Kind keine zu einseitige und mangelhafte Ernährung mit nur Schmelzflocken& Voll-Kuhmilch bekommt. Kuhmilch ist definitiv noch zu früh, nehmen Sie zum Anrühren lieber Folgemilch! Das kann die Pre oder 1er sein. Die 2er ist nicht empfehlenswert, führt zu Übergewicht und enthält schwer verdaubare Eiweiße bis hin zu normalem Haushaltszucker, was Ihr Kind jetzt sicher noch gar nicht braucht. Die zu frühe Gabe von Vollmilch kann u.a. zu einer Kuhmilchunverträglichkeit führen, aber vielleicht ist Ihre Tochter da unempfindlich. Stellen Sie lieber nochmal für ein paar Monate um, es ist dafür nicht " zu spät". Alles Gute,Barbara

14
Kommentare zu "Schmelzflocken mit 12 Wochen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: