Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Hepatitis A-Impfung"

Anonym

Frage vom 02.05.2006

Liebes Hebammenteam,
im letzten Jahr hatte ich mit 37 Jahren, Ende Mai in der 11. SSW eine Fehlgeburt erlitten. Ich möchte wieder schwanger werden habe aber mit meinem Freund einen 2 wöchigen Urlaub in Kenia geplant. Impfvorschriften, außer der Malariaprophylaxe gibt es keine. Mein Hausarzt meint aber, ich sollte mich unbedingt gegen Hepatits A impfen lassen. Sollte ich dies wirklich machen, ist das für eine zukünftige Schwangerschaft nicht für die Gesundheit des Kindes schädlich? Oder kann ich auf die passive Hepatitis A Impfung bestehen?
Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Anonym

Antwort vom 02.05.2006

Hallo, eine Passivimpfung wäre- vorallem solange Sie noch nicht schwanger sind- kein Problem für eine spätere Schwangerschaft. Ob allerdings gegen Hep A unbedingt geimpft werden muss, obwohl Kenia nicht zu den Risikogebieten zählt(so habe ich das von Ihnen verstanden), sei dahin gestellt. Ich halte die Malariaprophylaxeempfehlung eher für kritisch. Sie sollten schwanger weder die Malariamedikamente/ prophylaxe zu sich nehmen, noch tatsächlich Malaria bekommen! Wegen der Malariamedis würde ich dort/ ab Einnahme lieber verhüten!
Dennoch eine wunderbare Reise! Barbara

26
Kommentare zu "Hepatitis A-Impfung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: