Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wie kommen wir wieder in den alten Rhythmus zurück?"

Anonym

Frage vom 03.05.2006

Liebes Hebammenteam,

das Ess- und Schlafverhalten unserer Tochter (17 Wochen) hat sich in den letzten 4 Wochen stark verändert. Ab der 7. Woche kam sie mit 5 großen Mahlzeiten (ca. 200 ml) gut klar und schlief nach dem letzten Fläschchen um 21 Uhr die ganze Nacht bis 6 Uhr morgens durch. Seit 4 Wochen wacht sie jede Nacht um 3 Uhr auf und hat Hunger. Zunächst haben wir einen Wachstumsschub vermutet und daraufhin von BEBA Start auf BEBA 1 umgestellt. Dies hat allerdings keinen Unterschied gemacht. Seit ca. 10 Tagen trinkt sie nun generell deutlich weniger (im Schnitt pro Mahlzeit 120 ml), besteht aber weiterhin auf ihrer 3-Uhr Mahlzeit (und trinkt dann auch gut). Wie können wir ihr helfen, wieder in ihren alten Rhythmus zurückzufinden? Vielen Dank!

Anonym

Antwort vom 04.05.2006

Hallo, wenn Sie nicht einfach abwarten möchten, bis sie den für Sie schon angenehmen Rhythmus von selbst wieder annimmt, können Sie ihr über Tag immer mehr anbieten als die 120ml, wenn sie ein Bäuerchen gemacht hat, nochmals anbieten...dafür nachts die Milch mehr verdünnen. So können Sie evtl. nach und nach die nächtliche Mahlzeit abbauen und gleichzeitig gewöhnt sie sich im günstigsten Fall daran, über Tag mehr zu trinken. Oder Sie bauen noch über Tag eine Mahlzeit mehr ein- dann verschiebt sich alles, aber sie bekommt mehr im Laufe des Tages. Alles Gute, Barbara

14
Kommentare zu "Wie kommen wir wieder in den alten Rhythmus zurück?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: