Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Untersuchungen nach einer Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 04.05.2006

Guten Tag

Ich hatte vor 2 Jahren eine Fehlgeburt in der 8. Woche. Bei der histologischen (?) Untersuchung wurde nichts festgestellt. Jetzt meine Fragen:
1. Das ist doch positiv, wenn nichts festgestellt wurde, oder sehe ich das falsch?
2. Sollte ich mich speziell untersuchen lassen, bevor ich vorhabe ein 2.mal schwanger zu werden? Damit die Gefahr einer 2. FG relativ gering ist oder macht man das erst nach mehreren Fehlgeburten?

Ich danke Ihnen für Ihre Antwort!

Viele Grüße

Antwort vom 04.05.2006

Eine Vor-Untersuchung wäre dann evtl. sinnvoll, wenn die FG aus Gründen, die sich oftmals wiederholen, stattgefunden hätte, also z.B. eine vererbbare Erkrankung, die ein wieteres Kind evtl. auch haben könnte. Das scheint nicht der fall zu sein und es scheint keinen Grund zu geben, warum Sie nicht zuversichtlich eine neue Schw. wagen sollten, es besteht m.E. keine erhöhte Gefahr der Wiederholung. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass beim 2. Versuch alles gut geht!

22
Kommentare zu "Untersuchungen nach einer Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: