Themenbereich: Stillen allgemein

"kann ich mein Kind an einer Brust anlegen?"

Anonym

Frage vom 08.05.2006

Hallo, mein Kleiner ist jetzt 5 Wochen alt. Ich gebe ihm seit ca. 2,5 Wochen die Flasche und habe ihn 2,5 Wochen gestillt. Ich habe eine Mastitis bekommen an der linken Brust mit einer Riesenverhärtung. Alles war entzündet und rot. Die Brust war 3mal so groß wie die Rechte. Die Verhärtung geht jetzt so langsam weg. Ich musste Antibiotika nehmen und Prolaktinhemmer. Ich habe sehr darunter gelitten und viel geweint weil ich mein Kind sehr gerne gestillt habe. Meine Hebamme hat mir abgeraten, mein Kind, nachdem alles verheilt ist wieder zu stillen. Heute habe ich beim duschen festgestellt, dass ich noch Milch habe und das hat in mir Hoffnung und eine Riesenfreude verursacht. Wenn ich meine Brust drücke kommt Milch.Meine Frage ist: Kann ich mein Kind an der rechten Brust anlegen solange die linke verheilt? Ich nehme jetzt seit 1 Woche keine Antibiotika mehr. Kann ich nachdem die Brust richtig verheilt ist, einen neuen Versuch an der linken Brust starten? Soll ich mich einfach damit abfinden, dass ich nicht stillen kann? Ich würde mich sehr freuen wenn ich Antwort von Euch bekomme. Sitze auf Kohlen. Vielen Dank und viele Grüße

Anonym

Antwort vom 08.05.2006

Hallo, ich meine: ja, Sie können wieder anfangen zu stillen. Allerdings scheint mir wichtig, dass Sie eine Fachkraft an Ihrer Seite haben, die Sie begleiten kann. Gerne nochmals die Hebamme, die Sie schon kennt- wenn Sie aber befürchten, dass sie Ihnen keinen Mut machen kann, dann suchen Sie sich eine andere, die bereit ist, Sie darin zu unterstützen, die vorbeikommen kann, um die linke Brust im Auge zu behalten. Und wenn Sie anfangen zu stillen, dann beide Brüste, sonst bildet sich in beiden Milch und die linke staut sich, wenn sie nicht auch geleert wird...Und gehen Sie ganz liebevoll mit Ihren Brüsten um! Alles Gute,Barbara

11
Kommentare zu "kann ich mein Kind an einer Brust anlegen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: