Themenbereich: Nachsorge

"was kann ich gegen stechenen Schmerz tun?"

Anonym

Frage vom 08.05.2006

Liebes Hebammenteam,
ich habe Anfang November 2005 meine Tochter entbunden (erstes Kind 4,200g schwer, 56cm groß, Kopfumfang 37cm).
Es ware eine schwere Geburt für uns!

Nun meinem Problem:

Bei der letzten Presswehe hatte ich das Gefühl, dass mir die Hüfte auseinanderfliegt. Hierbei sei vielleicht anzumerken, dass ich der Arzt während dieser Phase mit seinem ganzen Gewicht auf meinen Bauch geworfen hat.

Obwohl ich mein altes Gewicht fast wieder habe, ist meine Hüfte noch viel breiter. Damit könnte ich mich noch abfinden.

Was aber viel schlimmer ist, sind die stechenden Schmerzen, die ich vorn noch immer habe (ungefähr unter der Klitoris) z.B. wenn ich im Schneidersitz sitze oder meine Tochter hebe.

Meine Frauenärztin meinte, ein Kind kommt 9 Monate und geht 9 Monate. Nur jetzt sind schon 6 davon rum und meine Rückbildungsübungen haben auch keine Verbesserung gebracht.

Was könnte das sein und was kann ich noch tun? Es ist nämlich sehr sehr unangenehm.

Vielen Dank für eine Antwort.

Anonym

Antwort vom 08.05.2006

Hallo, ist das Stechen tiefer(innen) oder eher sehr oberflächlich? Übungen speziell zur Stabilisierung Ihres Schambeins könnten kräftigend wirken, ebenso sämtliche Beckenbodenübungen. Auch ich glaube, dass vorallem die Zeit Ihre Wunden heilen wird. Vielleicht kann Ihnen Ihre Ärztin auch nochmals Krankengymnastik dafür aufschreiben(oder Sie fragen Ihre Rückbildungskursleiterin)Dass die Hüfte etwas breiter bleibt als vorher, ist bei ganz vielen Frauen so.
Alles Gute!Barbara

21
Kommentare zu "was kann ich gegen stechenen Schmerz tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: