Themenbereich: Schwangerschaftstest

"könnte eine Schwangerschaft vorliegen?"

Anonym

Frage vom 08.05.2006

Liebes Hebammenteam
Ich habe folgendes Problem:
Ich bin 40 Jahre alt und habe aus erster Ehe 3 Kinder. Ich war mit der Periode nie überfällig. Doch nun bin ich 5 Tage über dem Zeitpunkt der Fälligkeit. Die letzte Blutung war am 5.4. Am 19.4 hatte ich einmal einen kurzen, leicht hellroten Ausfluss auf dem Toilettenpapier. Das gleiche nochmal einen Tag später und nochmals am Fälligkeitstag der Periode (Mittwoch, 3.5.). Am Freitag 5.5. hatte ich einen Termin beim Frauenarzt zur normalen Vorsorgeuntersuchung. Als ich ihm vom Ausbleiben der Regelblutung erzählt hatte - auch dass ich Brustschmerzen und -spannen und Durchfall habe, sowie, dass mir ständig übel ist, hat er einen Schwangerschaftstest gemacht ( der negativ war) und einen Ultraschall. Bei diesem konnte er nur eine sehr gut aufgebaute Schleimhaut feststellen. Er meinte ich solle nun eine Woche warten und dann würden wir sehen, was wir gegen das Ausbleiben unternehmen können. Als ich ihn fragte, ob das die Wechseljahre sein könnten, meinte er nur, dass dies zu früh sei.
Könnte am Ende vielleicht doch eine Schwangerschaft vorliegen??
Wann könnte ich evtl. nochmals einen Test wiederholen?

Danke im Voraus
Birgit

Antwort vom 08.05.2006

Es kann schon sein,dass Sie schwanger sind. Warten Sie eine Woche und wiederholen Sie den Test (also ca am 12.05.), falls nicht doch noch die Regelbltg. einsetzt, dann wissen Sie mehr. Alles Gute!

16
Kommentare zu "könnte eine Schwangerschaft vorliegen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: