Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"kann eine tiefliegende Plazenta eine Frühgeburt auslösen?"

Anonym

Frage vom 10.05.2006

Hallo Liebes Babyclub Team ,
Ich bin mit meinem 3. Kind in der 18 Woche Schwanger, ich habe in der 13 Woche eine cerclage bekomen , weil ich vorher eine Fehlgeburt und eine Frühgeburt in der 27. Woche hatte. Bis jetzt läuft alles gut auch bei meiner Tocher lief mit cerclage alles gut. Ich hatte gestern ein Ultraschall wo sich festgestellt hat das meine Plazenta zu tief liegt , ist das gefährlich für mein baby und kann das eine Frühgeburt auslösen? Was kann ich dagegen tun? Meine Ärztin plant den nächsten Ultraschall in 10 Wochen, kann die Plazenta bis dahin schon weiter tiefer liegen ?
Vielen Dank für Ihre Mühen
Avci

Antwort vom 10.05.2006

Auf den Sitz der Plazenta kann man keinen Einfluss nehmen, das hängt damit zusammen, wo sich das Ei in der Frühschw. eingenistet hat. Wenn es sich weit unten in der Gebärmutter einnistet, dann breitet sich dort die Plazanta aus und es kann sein, dass sie den Muttermund verdeckt. Dadurch kann es leichter zu Blutungen kommen. Darauf sollten Sie achten: wenn Sie eine vaginale Blutung feststellen, sollten Sie sich gleich bei Ihrer FÄ bzw Geburtsklinik melden. Da aber Gebärmutter und auch die Plazenta noch wachsen, kann es auch sein, dass sich der momentan tiefe Sitz noch etwas nach oben verlagert und den Muttermund freigibt; darauf kann man aber keinen Einfluss nehmen, sondern man kann es nur im US beobachten, wie Ihre FÄ Ihnen für die nächte US-Untersuchung angekündigt hat. Alles Gute!

20
Kommentare zu "kann eine tiefliegende Plazenta eine Frühgeburt auslösen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: