Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"schaden Kopfschmerztabletten in der Frühschwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 15.05.2006

Liebes Hebammen-Team,
ich habe heute durch einen Schwangerschaftstest die frohe Botschaft erfahren, dass ich schwanger bin.
Da am 13. April 2005 der erste Tag meiner letzten Periode war (Zyklus 30 T), müsste ich nun in der 5 Wochen sein.
Da ich letzte Woche verstärkt Kopfweh hatte und somit Kopfschmerztabletten konsumierte, mache ich mir nun ein wenig Sorgen, ob sich dies bereits negativ auf die Entwicklung auswirken konnte ? Über eine kurze Info von Ihnen freue ich mich. VIELEN DANK.

Antwort vom 16.05.2006

Vermutlich hat das Ihrem Kind nicht geschadet, aber da Sie jetzt wissen, dass Sie "nicht alleine" sind, sollten Sie vor jeder Medikamenteneinnahem Rücksprache mit Ihrer Hebamme/ FÄ halten und sich ansonsten mit Naturheilmitteln behelfen. Bei Kopfschmerzen hilft oft schon das Trinken eines großen Glases MIneralwasser. Alles Gute!

18
Kommentare zu "schaden Kopfschmerztabletten in der Frühschwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: