Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Einleitung der Wehen"

Anonym

Frage vom 17.05.2006

Hallo, ich habe mal eine kurze Frage.Bin jetzt in der 37+5 SSW.
Es ist mein zweites Kind.Meine Tochter kam genau anfang der 39 SSW.Zwischen den beiden Schwangerschaften liegen bloss 4 wochen.Nun ist mein Muttermund seit circa 3 Wochen von aussen 1cm geöffnet und auch schon verstrichen.Starke Senk und Vorwehen habe ich auch und auch mein Becken hat sich schon in die breite verschoben.Bei meiner ersten Tochter wurde die Geburt nach einem Blasensprung eingeleitet,zum Schluss mit Wehentropf,weil sich bei mir keine richtigen Wehen entwickeln.
Nun meine Frage,wäre es sinnvoll evtl. mit Wehencocktails nachzuhelfen.Ich laufe ständig Treppen,gehe jeden abend heiss baden und auch sex hilft nicht so recht weiter.Bekomme zwar leichte Wehen die aber wieder nachlassen bzw ganz verschwinden.
Habe auch Angst das meine zweite Tochter auch im Becken stecken bleibt wie die erste.Die konnte fast 4 Monate den rechten Arm nicht bewegen da sie förmlich aus dem Becken gerissen werden musste.Noch ein grund mehr warum ich nicht mehr so lange warten möchte.

Ich hoffe sie können mir da weiterhelfen.
Liebe Grüsse Nicole

Antwort vom 17.05.2006

Sie können mit all den "Hausmitteln" die Wehentätigkeit erst dann anregen, wenn der Körper wehenbereit ist und das ist er vermutlich noch nicht. Lassen Sie sich noch ein bisschen Zeit, es wird bestimmt zur rechten Zeit losgehen, vertrauen Sie Ihrem Körper. Sie müssen auch nicht davon ausgehen, dass sich ähnl. Komplikationen wie bei Ihrem 1. Kind wiederholen; es kann alles ganz normal und vermutl. sogar recht schnell gehen (da die 1. geburt erst kurze Zeit zurückliegt). Ich wünsche Ihnen eine schöne, unkomplizierte Geburt, eine nette Hebamme und ein pumperlgesundes Baby!!

22
Kommentare zu "Einleitung der Wehen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: