Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Ovulationstest zur Eisprungbestimmung?"

Anonym

Frage vom 18.05.2006

Hallo liebes Hebammen-Team , ersteinmal ein dickes Lob für die tolle Seite , ich konnte mir schon sehr viele wertvolle Tipps holen ,möchte jedoch noch eine persönliche Frage stellen.
Mein Mann und ich haben beschlossen mit der Familienplanung anzufangen, jedoch gibt es bei mir das Problem das ich einen sehr unregelmäßigen Zyklus habe, manchmal kann es sein, dass meine Periode auch gar nicht einsetzt , deshalb wurde ich auch einige Zeit mit Cycloöstrogynal behandelt, wordurch meine Periode sehr regelmäßig war. Als ich das Präperat abgesetzt habe, kam meine Periode für einige Zeit auch regelmäßig und auf einmal hat mein Zyklus wieder zu spinnen angefangen, dazu muss man sagen, dass ich in meiner Jugend (so zwischen 14 und 16 ) an einer Essstörung gelitten habe und seitdem einen gestörten Hormonhaushalt habe. Da mein FA die Pille nicht befürwortet hat haben wir immer mit anderen nicht hormonellen Methoden verhütet , doch da jetzt der Kinderwunsch besteht wollte ich sie fragen was wir tun könnten damit ich schwanger werden , es ist eben sehr schwieerig meine fruchtbaren Tage auszurechnen, da ich nie weiss ob ich wirklich einen Eisprung habe. Könnten sie mir eventuell weiterhelfen? Würde ein Ovulationstest vielleicht hilfreich sein?
Dankeschön schonmal im Vorraus
Liebe Grüße Nadja

Antwort vom 18.05.2006

Sie können versuchen mit Hilfe von naturheilkdl. Mitteln wie Frauenmantel tgl Ihren Zyklus zu regulieren. Die überstandene Essstörung sollte eigentl. keine Probleme bereiten. Außerdem können Sie per Temp-messung versuchen zu ermitteln, ob Sie einen Eisprung haben und auch einfach Ihren Körper besser kennen lernen. Ovulationstests machen bei unregelmäßigem Zyklus nicht so viel Sinn. Weitere Tipps dazu finden Sie in unserem Archiv "Kinderwunsch". Alles Gute!

24
Kommentare zu "Ovulationstest zur Eisprungbestimmung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: