Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"kann es sein, dass das Verhütungspflaster nicht richtig wirkt?"

Anonym

Frage vom 20.05.2006

Hallo!
Ich verhüte mit dem Evra-Pflaster.
Ich habe am letzten Sonntag das 2. Pflaster aufgeklebt und heute eine Blutung mit frischem, rotem Blut bekommen.
Ich war am Montag dieser Woche sehr lange schwimmen, könnte es dadurch passiert sein, dass das Pflaster nicht mehr richtig wirkt?
Ich hatte an den Tagen vor und am Tag des Schwimmens Sex, das wären laut Kalender meine fruchtbaren Tage gewesen. Ich hatte am Dienstag/Mittwoch auch ein starkes Ziehen im rechten Eierstock.
Meine Frage dazu lautet nun: Soll ich diesen Zyklus sozusagen fertig mit dem Pflaster verhüten (am Sonntag das 3. Pflaster aufkleben), oder jetzt abbrechen und am Sonntag einen neuen Zyklus mit dem 1. Pflaster beginnen.
Vielen Dank schon mal im Voraus für Ihre Antwort! LG

Anonym

Antwort vom 20.05.2006

-Hallo Lisa,

Im Prinzip wäre es möglich, dass sich das Pflaster durch den langen Wasseraufenthalt gelöst hat, aber das scheint ja nicht der Fall zu sein. Trotzdem rate ich Ihnen, Rücksprache mit Ihrem Gynäkologen zu halten, wie Sie weiter vorgehn sollten. Ob beispielsweise die eingetretene Blutung als Hormonabbruchblutung zu weten ist. Dann wäre ein neuer Zyklus sinnvoll./ 1.Pflaster). Trotzdem rate ich Ihnen um Rücksprache mit dem Frauenarzt.
Karin Lauffs

23
Kommentare zu "kann es sein, dass das Verhütungspflaster nicht richtig wirkt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: