Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"sind nachlassende Brustschmerzen ein schlechtes Zeichen?"

Anonym

Frage vom 22.05.2006

Liebe Hebammensprechstunde,
ich bin 3.Mal schwanger, einmal Eileiterschw. und die 2.nur leere fruchthöhle. jetzt bin ich in der 6.woche und der arzt meinte, dieses mal sieht es so aus als sei was drin, konnte man aber noch nicht richtig sehen. ich hatte als anzeichen bisher nur brustschmerzen, die sind jetzt seit ein paar tagen weg. ich habe furchtbare angst und richtige panikattaken, dass es wieder schief geht. ist das mit den brustschmerzen ein schlechtes zeichen? nehme crinone, weil es eine insemination war.
danke für eure hilfe
anne

Antwort vom 22.05.2006

Die nachlassendne Schmerzen würde ich nicht als schlechtes Zeichen werten. Es jkann sein, dass Ihr Körper sich einfach schon an die Schw-bedingten Verändeungen anpasst und deswegen die ersten beschwerden nachlassen. Sie können nichts anderes tun im Moment als abwarten und "guter Hoffnung" sein, dass alles ok ist - es gibt keinen Grund anzunahmen, dass es das nicht ist! Alles Gute!!

25
Kommentare zu "sind nachlassende Brustschmerzen ein schlechtes Zeichen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: