Themenbereich: Schlafen

"wann muss mein Kind im eigenen Bett schlafen?"

Anonym

Frage vom 24.05.2006

liebes Hebammenteam,

Ich habe ein problem mit meinem Sohn 9 Wochen jung.Das Problem ist das schlafen allgemein.Die ersten 2 wochen ist er ohne problem eingeschlafen,in seinem Stubenwagen,allerdings musste man ihn erst auf dem arm zum schlafen bringen.dann haben wir ihn einfach hingelegt,ohne probleme.doch seit 6wochen fing es an das er nur noch auf unserem arm eingeschlafen ist,wenn wir ihn dann in seinen wagen gelegt haben,war er nach paar minuten hellwach,obwohl er hundemüde ist,kam er nicht mehr in den schlaf,das ging auch nachts so.das haben wir dann 2wochen so durchgezogen,aber ich kam einfach nicht mehr zum schlafen.er schläft am besten bei uns,deshalb trage ich ihn nun tagsüber auch im tragetuch.doch ich frage mich wann er ohne problem wieder in seinem bett schläft?wann soll ich ihn dann in sein bett bring?wenn er bei uns im arm schläft?oder wenn er kurz davor ist?oder wenn er anfängt zu gänen?WIE lang darf ein baby am stück wach beiben?laut unserer kinderärztin max.eine stunde.wir lassen ihn aber etwas länger wach da er nach einer stunde,nachdem er wach ist noch nicht müde ist.ich hoffe sie konnn uns helfen,da ich angst habe das er sich daran gewöhnen wird nachts bei uns zu schlafen und am tage im tuch,ich hoffe es wird ihm nicht schwer fallen irgendwann vielleicht in ein paar wochen in seinem eigem bett zu schlafen.vielen,vielen dank,bin echt verzweifelt.

Anonym

Antwort vom 24.05.2006

Hallo,meine Erfahrung ist, dass jedes Neugeborene und jeder Säugling und schlußendlich jeder Mensch ein eigenes Schlafverhalten hat und man darum gar nicht so pauschal sagen kann, wieviel jemand zu schlafen hat!
Ihr Sohn darf auch durchaus schon längere Wachphasen haben. Die erste(n)
Woche(n) nach der Geburt schlafen sehr viele Neugeborene noch sehr sehr viel, aber dann werden sie mit zunehmenden Wochen auch immer wacher und interessierter an ihrer Umwelt(an Gesichtern, Geräuschen, Mobiles). Sehen Sie über Tag gar nicht auf die Uhr, wie lange Ihr Sohn wach ist. Wenn er beginnt zu gähnen, oder die Augen schon halb zufallen, ist er wieder müde. Dann können Sie ihn ins Bett legen, gut zusprechen, dabei bleiben; oder aber auch noch auf dem Arm wiegen und wenn er schläft erst reinlegen. Es kann nochmal ein paar Monate dauern, dass er selber (im eigenen) Bett einschläft. Auch halte ich es für problemlos, ihn noch weiter im Ehebett zu haben. Es wird auf alle Fälle empfohlen, die Kinder im ersten Lebensjahr noch im selben Schlafzimmer zu haben. Wenn Sie nach einem Jahr oder 2 beschließen und das wirklich wollen, dass er im eigenen Bettchen schlafen soll, wird das dann nach einer Übergangszeit funktionieren.
Legen Sie ihn sowieso- gerade auch wenn er quietsche wach ist- mal ins Bettchen, dass es neben seinem Schlafplatz auch ein schöner Wachplatz wird. So wird irgendwann auch das Einschlafen dort klappen.
Das Tragetuch ist eine gute Lösung, wenn er müde ist, es aber nicht schafft, in Schlaf zu fallen. Auch mit dem Tragetuch können Sie immerwieder versuchen, ihn abzulegen, wenn er gut schläft; auch da haben Sie die Chance, dass er danach doch weiter schläft. Legen Sie sich über Tag auch gezielt mit ihm hin, Sie brauchen den Schlaf auch!
Alles Gute,Barbara

18
Kommentare zu "wann muss mein Kind im eigenen Bett schlafen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: