Themenbereich: Stillen allgemein

"Sollte ich bei Arbeitsaufnahme lieber komplett abstillen?"

Anonym

Frage vom 01.06.2006

Liebes Hebammenteam, meine Tochter ist 15 Wochen alt. Derzeit stille ich tagsüber alle 3-4 Stunden, Nachts schläft Hanna durch. In drei Wochen muss ich (leider) wieder arbeiten gehen (Vollzeit).
Ist es möglich ohne auf der Arbeit abzupumpen weiter zu stillen (also nur nachmittags und abends?) Oder ist es günstiger komplett abzustillen? Wie mache ich das in der kurzen Zeit am besten? Hanna ist sowohl Brust wie auch Flasche gewöhnt, wir haben im Einzelfall schon mal mit Hipp HA I Nahrung zugefüttert. Sollen wir die HA-Nahrung beibehalten, oder beim abstillen auf normale I-er Milch umsteigen??

Anonym

Antwort vom 01.06.2006

Hallo, wenn Sie die HA-Nahrung gegeben haben, wegen Allergien bie Ihnen/Ihrem Mann/Geschwisterkindern, würde ich die HA weiter geben. Ansonsten künnen Sie ab sofort auf die normale 1er wechseln. Natürlich künnen Sie weiterhin morgens und abends stillen, wenn Sie auf der Arbeit nicht abpumpen wollen/können
(- obwohl Ihnen Ihr Arbeitgeber dafür ein Plätzchen zur Verfügung stellen muss). Fangen Sie am besten jetzt schon an, die zweite Mahlzeit am Tag durch die Flasche zu ersetzen; dann die 4.Tagesmahlzeit usw., bis Sie nur noch morgens und abends stillen. Wenn die Brust zu prall wird, wenn Sie sie "übergehen", können Sie entweder unter der heißen Dusche die Brust geduldig ausmassieren oder aber in eine große Schüssel warmes Wasser hängen und danach Milch in ein Gefäß ausstreichen. Diese Milch kann im Kühlschrank noch ein/zwei Tage aufbewahrt werden, bzw. für das nächste Fläschchen mitverwendet werden. Alles Gute,Barbara

21
Kommentare zu "Sollte ich bei Arbeitsaufnahme lieber komplett abstillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: