Themenbereich:

"wie können wir das Flüssigkeitsdefitit ausgleichen?"

Anonym

Frage vom 05.06.2006

Liebes Hebammenteam,
meine Tochter ist 23 Wochen alt, 63cm gross und wiegt 6300g. seit zwei Tagen hat sie mehrmals am Tag (ca. 10 mal) sehr dünnflüssigen und leicht grünlichen Stuhlgang, manchmal auch nur sehr wenig. Allerdings setzt ihre Verdauung sofort beim trinken ein, vorher hatte sie dreimal täglich gelben Stuhlgang. Sie wird noch voll gestillt, im Moment ist ihr Appetit aber nicht so toll... Sie hat immer Temp. von 37,5-37,9 und ihr Po ist auch schon ganz rot.
Der Kindernotdienst hat uns Elektrolytlösg. und was zum Stopfen aufgeschrieben. Beides können wir ihr nicht geben, da sie flasche, Becher, Löffel verweigert bzw. alles wieder ausspuckt. Somit können wir ihr auch keinen Tee zusätzlich geben.
Sie macht bis jetzt keinen sehr kranken Eindruck, sie war aber bis vor einer Woche im KH wegen eines Infektes mit RSV, was ihr immer noch etwas zu schaffen macht.
Können Sie uns noch ein paar Tips geben, wie wir das Flüssigkeitsdefizit ausgleichen können bzw. eine Gewichtsabnahme verhindern können.
Vielen Dank im voraus!

Antwort vom 06.06.2006

Hallo!Sie können versuchen ihr die Flüssigkeit mit einer Spritze(Apotheke,ohne Kanüle natürlich)über den Mund zu geben.
Allerdings sollten Sie sich nicht allzu große Sorgen machen. Lassen Sie ihr Zeit den Infekt in Ruhe auszukurieren. Kinder brauchen dann nicht soviel Nahrung, da diese ihren Organismus nur zusätzlich belastet. Sie sollten sie sooft anlegen, wie es geht und ich denke, dann bekommt sie genug Flüssigkeit. Der grüne stuhl kommt noch von der Infektion und den Medikamenten(meinten Sie mit RSV eine Rotavirusinfektion?).
Vielleicht ist in Ihrer Nähe ein Homöopath(Adresse über Hebamme). Homoopathische Mittel bringen das Immunsystem wieder ins Gleichgewicht und stärken die Abwehrkräfte. Alles Gute.
Cl.Osterhus

20
Kommentare zu "wie können wir das Flüssigkeitsdefitit ausgleichen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: