Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Mein Kind lehnt warme Mahlzeiten ab"

Anonym

Frage vom 05.06.2006

Schönen guten Abend,
wie so viele Mütter hier habe ich leider auch ein Problem mit der Ernährung meines Sohnes der inzwischen 6 Monate alt ist.
Nur das es bei ihm schon mit leichten essstörungen ab dem 2 Monat zu tun hatten so das er deswegen auch schon im Krankenhaus war.Ich weiss manchmal einfach nicht mehr weiter irgendwie haben mein freund und ich das gefühl das er uns jetzt schon auf der Nase rumtanzt.Er will zum Beispiel patu
keine warme Mahlzeit weder aus dem Glässchen noch selbst gekochtes.Ich geb mir soviel mühe ihm alles recht zu machen und er hat spass daran mir alles wieder entgegen zu spucken.Wenn es dann nur das spucken wäre aber wenn ich mich dann wirklich hartnäckig hinsetzte und es ihm fütter dann schreit er von mittag an und hat dann den ganzen Tag lang richtig miese laune.Dann wollte er mit 4 Monaten auf einmal keine Milch mehr...wir hatten absolut keine chance ihm davon noch was zu geben...also mussten wir uns was einfallen lassen und jetzt bekommt er milchbrei aus der Flasche...das geht dann wieder drei tage gut und dann muss ich wieder am geschmack was ändern...ich will absolut nicht meckern oder mich beschweren aber diese Nörgeleien zerren wahnsinnig an meinen Nerven...seit 2 tagen trinkt er zum beispiel auch wieder Milch und will keinen Milchbrei mehr...also irgendwas kann doch da nicht hin kommen....aus meiner sicht trinkt er auch zu wenig da ich eben gesehen habe das babys bis zu 1 liter am tag zu sich nehmen wenn er am tag 60gr tee und 400-600 gr milchbrei oder milasan trinkt bin ich echt glücklich....derzeit ist er fast 70 cm lang und ca 7300gr schwer...also nicht zu dick aber dieses gemeine thema essen macht mich echt wahnsinnig...meine frage einfach nur daher: Ist das noch normal???? Kann ich was besser machen damit wir nicht mehr solche probleme in zukunft haben und ist es sehr schlimm das er absoult kein mittag will,denn obstglässchen und getreideglässchen ist er ohne zu meckern...naja fast...wäre ihnen echt dankbar wenn sie mir vielleicht ein paar tipps geben könnten.....schönen abend noch...mit freundlichen grüssen sabrina...

Antwort vom 06.06.2006

Hallo!Ich glaube Ihnen, dass Ihre Nerven blank liegen, denn mit der Ernährung eines Säuglings trägt man eine große Verantwortung für sein Gedeihen.
Ich glaube, dass Sie zu früh mit dem Zufüttern angefangen sind. Ich weiß, dass auf allen Packungen und Gläschen ab dem 4. Monat steht und , dass selbst Kinderärzte dazu raten, aber es wird von der WHO immer noch empfohlen ein Kind bis zum 6. Monat zu stillen oder die Flasche zu geben. Ihr Sohn ist jetzt 6 Monate und ist schon fast komplett auf feste Nahrung umgestellt und das ist für seinen Organismus eine sehr(zu)große Herausforderung. Sie sollten nicht vergessen, dass Ihr Sohn ein Säugling ist und deshalb auch noch gesäugt werden muss.Ich würde Ihnen raten ein paar Schritte zurück zu gehen und ihm mehr Zeit zu lassen
Wenn er nicht bereit ist mittags Gemüse zu essen, so geben Sie ihm auch da einen Milchbrei mit Hirseflocken und etwas Obst. Hirse ist leicht bekömmlich und enthält sehr viele Mineralstoffe und Eisen. Abends können Sie es ihm auch geben oder eine Milch, nachmittags einen Obstbrei und die anderen Mahlzeiten Milch(aber Säuglingsmilch).
Wichig ist es bei einer Sorte zu bleiben und dies konsequent zu füttern. Ich denke Sie sind in einem Teufelskreis. Es kreist alles nur ums Essen und dadurch sind Sie verkrampft und Ihr Sohn wird es auch. Versuchen Sie das Ganze lockerer zu sehen. Wenn er das eine nicht isst, so sollten Sie ihm keine Alternative anbieten. Babys sind keine Feinschmecker und wenn er hunger hat, wird er es auch annehmen. Sie sollten sich keine Gedanken machen, wenn er es ablehnt. So schnell verhungert er nicht. Er ist bis jetzt doch gut gediehen. Machen Sie sich einen Plan und halten Sie sich konsequent an diesen.
Sollte es nicht funktionieren, so suchen Sie doch mal eine Ernährungsberatung auf. Alles Gute.
Cl.Osterhus

22
Kommentare zu "Mein Kind lehnt warme Mahlzeiten ab"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: