Themenbereich: Geburt allgemein

"was kann ich gegen Wehenschmerz tun?"

Anonym

Frage vom 10.06.2006

Bin in der 33. SSW und werde mein erstes Kind in Asien zur Welt bringen. Bis jetzt ist die Schwanger-schaft völlig problemlos verlaufen. Zur Schmerz-bekämpfung während der Wehen und Geburt wird hier ausschließlich PDA angeboten, von der ich nicht überzeugt bin. Deshalb meine Frage an Sie: gibt es alternative Mittel zur Schmerzbekämpfung wie zB Schüsslersalze oder homöopath. Arzneien, die den Wehenschmerz dämpfen? Eine persönliche homöopathische Beratung ist hier nicht möglich, die Hebammen und Ärzte sind ausschließlich Asiaten (zum Teil in Amerika ausgebildet). Habe aber die Möglichkeit, mir aus Deutschland Medikamente o. Alternativmedizin mitbringen zu lassen. Herzlichen Dank im voraus für Ihre Antwort.

Antwort vom 10.06.2006

Hallo, Homöopathie wirkt nicht direkt gegen den Schmerz, sondern eher gegen die Ursache des Schmerzes (Verspannung, Angst usw.). Daher lässt sich schwer eine pauschale Empfehlung im voraus abgeben. Es käme alles mögliche in Betracht. Ein homöopathisches Krampflösendes Fertigmittel wäre Spascupreel.
Vielleicht kennen die sich in dem asiatischen Land ja auch mit Akupunktur aus. Das wichtigeste zur Schmerzerleichterung ist eine gute Atmung und dass Sie sich Ihren Bedürfnissen entsprechend bewegen, vielleicht mal ein Enspannungsbad nehmen usw. Ein hier gebräuchliches Mittel, was in der Geburtshilfe verwendet wird ist Buscopan als Zäpfchen (nicht homöopathisch). Vielleicht können Sie sich die beiden Mittel ja besorgen lassen, als "Notanker" sozusagen. Ansonsten brauchen Sie sie ja vielleicht auch gar nicht.
Alles Gute für die geburt, Monika

33
Kommentare zu "was kann ich gegen Wehenschmerz tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: