Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Ab wann auf Folgemilch umsteigen?"

Anonym

Frage vom 12.06.2006

Meine Tochter ist jetzt 18 Wochen alt und bekommt Aptamil comfort 4x ca. 230 ml. Vor 14 Tagen riet die Kinderärztin statt auf Folgemilch (Aptamil 2 wegen der praktischen "kalten Fläschchen")umzusteigen, Aptamil comfort weiter zu geben und bald auf "Mittagsgläschen umzusteigen. Bei unserem heutigen Telefonat mit der Sprechstundenhilfe auf die Frage ab wann das Gläschen, hies es nun sofort auf Folgemilch umsteigen und ab 6.Monat Beikost geben. Was ist denn nun richtig?
Meine Tochter bekommt zur Zeit ihr erstes Zähnchen und hat wahrscheinlich deswegen auch leichte Stuhlgangprobleme,manchmal jeden Tag manchmal alle 3 Tage und zur Zeit meist etwas trockener.Kann dieses mit der Nahrung zusammenhängen. Die Windel ist aber meistens nass, besonders nach der Nacht, die bei ihr schon seit 1 Monat 12 Stunden dauert. Gibt es noch einen Trick um sie dazu zu bewegen etwas zu trinken, Wasser und Fencheltee spuckt sie wieder aus. Wegen der Wärme habe ich Angst, dass sie zuwenig Flüssigkeit bekommt.
Vielen Dank für die Hilfe

Anonym

Antwort vom 13.06.2006

Hallo,

Aptamil Comfort sorgt für eine gute Verdauung und kann bis zum Ende des Flaschenalters Durchgefüttert werden. Ich würde das befürworten in Ihrem Fall und in 2-4 wochen mit Karottengläschen beginnen. Sie können auch Zucchinis mit Kartoffeln pürieren. Ab dem &. Monat auch Fleisch-Kartoffel-Gemüsebrei.
Ich würde stilles Wasser immer wieder anbieten. Vielleicht zunächst löffelweise. Im allgegemeinen mögen Babys Wasser nach einer Zeit in der heissen Jahreszeit gerne.
Karin Lauffs

24
Kommentare zu "Ab wann auf Folgemilch umsteigen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: