Themenbereich: Stillen allgemein

"Soll ich was dazu geben?"

Anonym

Frage vom 15.06.2006

Hallo Hebammenteam!Ich hab mal eine Frage zur Ernährung von meinem Sohn. Er ist jetzt 7 Wochen alt und ich hab folgendes Problem, manchmal nachdem ich ihn gestillt habe fängt er kurze zeit später wieder an zu schreien und zu suchen und zu schreien obwohl er eigentlich total satt sein müsste er trinkt sehr gut an der Brust und ist danach voll zufrieden bloß manchmal wie schon gesagt fängt er an zu schreien ich probierte dann erstmal aus ob es vielleicht an was anderem liegt wie Blähungen oder ob er beim Tragen ruhiger wird aber das hilft nichts und meistens sind es auch keine Blähungen oder sonst irgendwas. Erst wenn ich dann zufüttere gibt er ruhe er Trinkt dann zwischen 10g und manchmal auch 100g. Wie viel er jetzt genau wiegt kann ich nicht sagen aber bei der U3 hieß es das er genau richtig groß ist und das gewicht NOCH normal ist Tendenz aber sehr in Richtung schwer geht und das es vollkommen ausreicht die Brust zu geben weil er sonst zu schwer wird. Jetzt ist es sodass ich es versuche nur mit stillen aber Ärger mit meinen Eltern hatte weil ich ihm nicht gleich noch was zufüttere, weil er ja noch so einen Hunger hätte ich kann ihm aber doch nicht immer noch geben nur weil er sich sonst nicht beruhigen lässt oder doch. Jetzt weiß ich nicht was richtig ist weil Tee trinkt er dann nicht und ich habe Angst, dass ich entweder zu wenig gebe oder ihm zu viel gebe. Es ist nicht immer nach dem Stillen soll ich ihm dann noch was geben oder nicht.

Antwort vom 15.06.2006

Hallo,
am einfachsten ist es, wenn Sie Ihren Sohn einfach noch mal anlegen, auch wenn er zunächst nach dem Stillen zufrieden war. Sie brauchen keine Abstände zwischen den Mahlzeiten einzuhalten, sondern können Ihr Kind komplett nach Bedarf stillen. Ihr Kind braucht keine anderen Flüssigkeiten als Muttermilch, solange er gut zunimmt, das tut er ja, und regelmäßig nasse, schwere Windeln hat.
Sie können auch versuchen ihn zunächst mit Tee zu beruhigen, es stellt sich nur die Frage wo für Sie beide dabei der Gewinn liegt.
Ich denke , es ist illusorisch, ihn anders beruhigen zu wollen, wenn er dann richtig Hunger hat. Da es nicht nach jedem Stillen ist, sieht es nicht danach aus, als hätten Sie grundsätzlich zu wenig Milch. Wenn Sie etwas dazu geben, sollte es Pre-Nahrung sein. Dass Ihre Eltern Ihnen reinreden, sollten Sie sich verbeten. In der Zeit, wo Ihre Eltern kleine Kinder hatten, war es durch massive Werbung der Säuglingsnahrungsindustrie üblich, dass alle Kinder zugefüttert wurden. Das ist noch lange kein Grund, dass Sie es jetzt genauso machen müssen. Es hat sich einfach herausgestellt, dass es eben nicht sinnvoll ist immer gleich zuzufüttern. Stillen ist das Beste für Ihr Kind und normalerweise ist die Milch auch mehr als ausreichend, wenn keine Ersatznahrung zusätzlich gegeben wird. Sie haben immer noch Anspruch auf Hebammenbetreuung. Lassen Sie sich einfach noch mal vor Ort gut beraten und unterstützen.
Alles Gute, Monika
Karin Lauffs

16
Kommentare zu "Soll ich was dazu geben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: