Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"was soll ich bei drohender Fehlgeburt tun?"

Anonym

Frage vom 17.06.2006

hallo liebes hebammenteam, ich hatte am 13.04. meine letzte Regel, am 07.06. hab das erste US, Herzschlag war sichtbar, nun hab ich Blutungen (leicht), HCG Werte waren am 13.6. 12007, 14.06. 11338, 15.6. 12700, hab angst das mein kind sich nicht weiter entwickelt hat, FA im KH wollte ausschaben, da Embryo zu klein u bei US im KH kein Herzton zu sehen war. Hab Angst, Was mach ich nun?

Antwort vom 18.06.2006

Hallo, nach dem was Sie schildern, ist es leider nicht ausgeschlossen, dass sich eine Fehlgeburt ankündigt. Nicht unbedingt notwendig ist es allerdings eine Ausschabung vornehmen zu lassen. Sie können auch abwarten, ob sich bei der nächsten Untersuchung etwas anderes ergibt oder sich eine natürliche Fehlgeburt einstellt. Eine Ausschabung ist nur notwendig, wenn es zu einer übermäßigen Blutung kommt oder wenn die Fehlgeburt nicht komplett erfolgen sollte. Meistens geht es jedoch auch ohne Ausschabung komplikationslos. Die Möglichkeit für Sie positiv Einfluss zu nehmen auf den Fortbestand ist leider gering. Zur Zeit können Sie nur abwarten oder dem vorgeschlagenen Weg der Klinik folgen. Solange Sie Zweifel daran haben, dass es sich um eine Fehlgeburt handelt, würde ich Ihne zum Abwarten raten.
Alles Gute, Monika

13
Kommentare zu "was soll ich bei drohender Fehlgeburt tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: