Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Wieso klappt es nicht beim dritten Kind?"

Anonym

Frage vom 20.06.2006

Hallo
Erst einmal ein großes Lob für diese Seite.Die ist wirklich klasse. Jetzt meine Frage. Wir haben bereits 2 Kinder von 4 und 6 Jahren. Ich bin 31 und mein Mann 38 Jahre alt. Bei beiden Kindern hat es ziemlich schnell geklappt bis ich ss war, aber das dritte Baby möchte nicht so klappen. Ab dem 18. ZT merke ich immer so ein unwohles gefühl im Unterleib, ähnlich wie bei der mens. Dieses Gefühl zieht sich fast bis zur mens hin durch. Allerdings nicht jeden Tag. Zwischendurch spüre ich auch widerum nichts. Ich habe gehört das man spüren kann wenn es zu keiner Befruchtung gekommen ist, da dann sogenannte Hormone ans Blut abgegeben werden, die dies signalisieren, stimmt das? Wir üben jetzt seit 23 MON. Wir haben uns beide untersuchen lassen. Mein Mann hat ein Spermiogramm machen lassen, aber es ist alles in Ordnung.( bei uns beiden). Die Spermien sind zwar etwas langsamer ,aber laut dem Urologen kein Grund das sie das Ei nicht befruchten könnten. Auch von der Menge her sind die Spermien weit über vorhanden die sich auch alle normal bewegen. Er meinte er sieht keinen Grund meinem Mann irgendwelche Präparate zu verschreiben und wir sollten einfach noch weiter üben. Aber es muss doch an irgendetwas liegen nach so einer langen Zeit es nicht klappt, oder? 23 MON sind doch schon nicht mehr normal. Ich habe eigentlich gehofft das vielleicht bei einem von uns was nicht in Ordnung ist, damit man dies dann genau behandeln kann, aber wie gesagt alles O.K. bei uns. Jetzt ist man zwar irgendwo auch beruhigt das nichts ensthaftes festgestellt wurde, aber es klappt trotzdem nicht.Beim GV fliesst immer sehr viel Flüssigkeit mit raus egal wie lange ich noch liegen bleibe, kann es denn sein das erst gar kein Sperma hineingelangt? Ich habe mir jetzt zur Unterstützung Ovulationstests gekauft, da ich meinen ES auch leider nie spüre. Was kann ich denn sonst noch tun? Wirklich noch weiter üben? Oder in eine Kinderwunschklinik gehen? Nur davon ist mein Mann nicht begeistert, da er der Meinung ist das es schon nochmal klappen wird, da wir ja auch schon 2 Kinder haben. Ich hoffe Sie können mir ein bisschen meine Angst nehmen das es gar nicht mehr klappt. Vielen dank vorab!

Antwort vom 21.06.2006

Das Ziehen in der 2. Z-Hälfte kann evtl auf einen Gelbkörpermangel hinweisen, Sie können es vielleicht mal mit einem Mönchspfefferpräparat versuchen (jeweils in der 2. Z-Hälfte). Setzen Sie sich nicht zu sehr unter Druck, dadurch wirds bloß noch schwerer, vielleicht schaffen Sie es, es einfach zu nehmen, wie es kommt...? Alles Gute für Sie und Ihre Familie!

35
Kommentare zu "Wieso klappt es nicht beim dritten Kind?"
Mrs-WoWa
Superclubber (133 Posts)
Kommentar vom 12.07.2011 10:23
Drittes Kind
Hallo!
Ich habe gerade deinen Beitrag gelesen. Ich sehe leide nicht, von wann der Beitrag ist. Deshalb frae ich mal nach. Hat´s inzwischen geklappt? Wart ihr in der Kiwu-Klinik? Das interressiert mich, da wir auch schon über ein Jahr am 3. Kind basteln. Aber bis jetzt kein Erfolg.
Wenn´s noch nicht geklappt hat, drücke ich dir die Daumen!!
LG mrs-wowa

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: