Themenbereich: Babypflege

"mein Kind verweigert das Wickeln"

Anonym

Frage vom 20.06.2006

Liebes Hebammenteam!
Meine Tochter ist ein Jahr alt und weigert sich nun schon seit etwa 3 Monaten gewickelt zu werden. Sie wehrt sich immer heftiger und manchmal weint sie schon hysterisch, wenn wir das Badezimmer betreten. Ich erklaere ihr immer was wir nun tun werden, zeige ihr die Windel mit den bunten Bildern darauf, etc. Wir haben auch schon den Teddy gewickelt und statt im Badezimmer auf dem Bett, Sofa und Teppich gewickelt. Aber sie weint immer sehr verzweifelt. Sobald ich sie wieder auf den Arm nehme ist es gut. Ich dachte, dass die feuchten Tuecher vielleicht brennen, jedoch wenn jemand anders sie wickelt bzw. die Ablenkung gross genug ist, weint sie nicht. Ich vermute inzwischen, dass es nur ein Machtspiel ist, weiss aber auch nicht wie ich damit umgehen soll. Ignorieren oder gut zureden haben sich nicht bewaehrt. Wissen Sie einen Rat? Vielen Dank im Voraus.

Anonym

Antwort vom 21.06.2006

hallo,

wenn Sie den Verdacht haben, dass der Kleinen die Feuchttücher unangenehm sind, benutzen Sie doch stattdessen Küchenrolle, die Sie vorher etwas feucht machen. Mit eionem trockenen Blatt nachtupfen. Das funktiniert optimal, ist kostengünstig und viel hautverträglicher. Unterwegs kann man evtl auf Feuchttücher sensitiv zurückgreifen.
Ob es ein Machtspiel sein könnte, kann ich nicht beurteilen, ich denke aber, dass es einen Grund gibt, warum sie das Windeln nicht mag. Natürlich schaukeln sich solche Situationen immer zw. Eltern und Kind anders hoch, als mit Fremden.
Vielleicht lassen Sie die Windel selber zum Wickeltisch in der Hand tragen. Und loben Sie die Kleine , wenn es mal gut klappt.
Karin Lauffs

21
Kommentare zu "mein Kind verweigert das Wickeln"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: