Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Die Pille gegen Pickel?"

Anonym

Frage vom 20.06.2006

Nach der Trennung von meinem ehemaligen Partner habe ich nach 15jähriger Pilleneinnahme damit aufgehört. Das Resultat war verheerend: Pickel am ganzen Körper (schlimmer als in der Pubertät), Haare auf der Brust,... Meine Frauenärztin riet mir, die Pille wieder zu nehmen bis tatsächlicher Kinderwunsch besteht. Meine Hautprobleme sind damit wieder etwas besser geworden, aber noch nicht vollständig überwunden. Und jetzt möchte ich tatsächlich ein Kind, befürchte aber, dass mit dem Absetzen der Pille wieder viel mehr Pickel spriessen. Bin daher dazu übergegangen, die Pille relativ unregelmässig zu nehmen (1 Tag nehmen, 2 Tage nicht, dann mal wieder 2-3 Tage nehmen, 2 Tage nicht). Damit habe ich aber das Gefühl, meinen Körper eher durcheinanderzubringen. Was raten Sie mir?

Antwort vom 21.06.2006

Die Pille unregelmäßig zu nehmen halte ich für ungünstig, damit bringen Sie tatsächlich alles durcheinander. Es kann gut sein, dass Sie auf das Absetzen diesmal ganz anders reagieren, das sollten Sie einfach mal ausprobieren. Ihre "Weiblichkeit" und Ihren Zyklus unterstützen können Sie mit Frauenmanteltee. Sollten wieder ähnl. unerwünschte Reaktionen auftreten, können Sie bei Ihrer FÄ einen Hormonstatus bestimmen lassen. Alles Gute!

28
Kommentare zu "Die Pille gegen Pickel?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: