Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Kann sich die Eireifung selbst normalisieren?"

Anonym

Frage vom 21.06.2006

Hallo liebes Team, seit 1 1/2 Jahren versuche ich schwanger zu werden. Bei meinem Partner ist alles in Ordnung. Mein Zylus beträgt ziemlich genau 28 Tage. Im Fertiliti-Center wurde festgestellt, daß ich zwar einen Eisprung habe, der aber nicht ausgereift ist. Tabletten zur Unterstützung haben nicht geholfen. Nun wurde der Vorschlag gemacht daß ich mir Spritzen geben soll um die Eireifung zu unterstützen. Habe aber ein wenig Angst vor den Risiken. Vor 14 Tagen habe ich ca. meinen Eisprung gehabt. Seitdem habe ich auch fast tgl. Schwindel, meine Brüste sind seit 4 Tagen schmerzhaft gespannt. Seit gestern habe ich leichtes Unterleibziehen. Ist das die Ankündigung meiner Regel oder kann sich auch eine Eireifung selbst normalisieren ? Ein ST heute morgen war negativ. Vielen Dank für die Antwort.

Antwort vom 22.06.2006

Es ist immer eine sehr schwierige Entscheidung, welche Schritte man gehen soll/ will auf dem Weg zum erhofften eigenen Kind. Es ist aber v.a. eine sehr persönliche Entscheidung, deswegen denke ich, dass ich Ihnen da nicht weiter helfen kann. Ich bin keine Fachfrau für Fruchtbarkeitsstörungen und kann Ihnen leider nicht sagen, welche Chancen und Risiken die vorgeschlagene Behandlung birgt. Lassen Sie sich am besten im Fruchtbarkeitszentrum, in dem Sie ja offenbar gut betreut sind, ausführlich beraten. Ich wünsche Ihnen alles Gute und drücke Ihnen die Daumen, dass Sie bald Erfolg haben!

15
Kommentare zu "Kann sich die Eireifung selbst normalisieren?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: