Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"kann es sein, dass ich schwanger bin?"

Anonym

Frage vom 21.06.2006

Hallo,
es ist mir ein bisschen peinlich aber ich muss fragen...
Ich hatte am 11.06.06 einen "Ausrutscher" mit einem Freund, das Kondom ist gerissen.
Er sagte mir er wäre nicht "gekommen", ausserdem haben wir auch Babyöl benutzt.
Am 12-13.06.06 hatte ich meinen Eisprung, kann es nicht genau sagen, da ich an beiden Tagen leichtes ziehen im Unterleib hatte....kann ich nun Schwanger sein? Mir wurde gesagt, durch das Babyöl wäre das unmöglich da die Spermien wohl sofort sterben, allerdings habe ich seit ca. 3 Tagen Ziehen im Unterleib, Schwindelanfälle und ab und zu Übelkeit....ich kann natürlich nicht ausschliessen, dass ich mir die Symptome nicht nur einbilde aus Angst. Aber das ziehen im Unterleib habe ich definitiv.
Ich habe gestern, natürlich viel zu früh einen Test gemacht, Negativ.
Besteht trotzdem die möglichkeit, dass ich schwanger bin oder soll ich lieber erst mal ruhig bleiben und abwarten und wie ist es mit einem Frühtest? Würde mich sehr freuen, habe sogar schon mit dem Rauchen aufgehört, falls ich es bin....
Ich hoffe ich nerve euch nicht, weil ihr ja bestimmt oft solche fragen bekommt.
Hoffe auf Antwort :)
Dankeschön

Anonym

Antwort vom 22.06.2006

Hallo, eine Schwangerschaft ist unwahrscheinlich, da Ihr Freund keinen Samenerguss hatte. Allerdings war der Zeitpunkt günstig für eine Befruchtung, und in der Flüssigkeit, die schon mal vor dem Samenerguss austritt, kann auch Sperma mitschwimmen- kurzum, ich halte es nicht für wahrscheinlich, aber auch nicht für unmöglich. Ein Test kann ab 2 Wochen nach dem Eisprung, lieber noch 3 ein ziemlich sicheres Ergebnis liefern. Symptome wie Schwindel, Übelkeit,Ziehen im Unterleib können definitiv auch (Psycho-)stress-bedingt sein. Abwarten! Wie gut, dass Sie schon das Rauchen aufgehört haben, bleiben Sie dabei! Alles Gute,Barbara

23
Kommentare zu "kann es sein, dass ich schwanger bin?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: