Themenbereich: Schlafen

"wie bringe ich mein Kind zum Mittagsschlaf?"

Anonym

Frage vom 22.06.2006

Hallo!
Meine Tochter Clara (knapp zwei Jahre alt) schlief
mittags bisher etwa zwei Stunden. Seit etwa zwei Wochen kann ich sie zwar ohne Protest ins Bett legen, doch anstatt zu schlafen, spielt sie im Bett oder liegt einfach da und erzählt sich etwas. Sie ruft zwischendurch hin und wieder kurz nach mir, aber auch, wenn ich nicht hineingehe, fährt sie gleich mit Erzählen fort. Meistens will sie erst nach etwa anderthalb Stunden aus dem Bett geholt werden. Ich würde das alles gelassen hinnehmen, wenn ich nicht merken würde, dass Ihr der Mittagsschlaf noch fehlt. Nachmittags reibt sie sich die Augen, gähnt und ist manchmal gereizt. Es passiert auch manchmal, dass sie sich zuerst (von etwa 13Uhr bis 14:30Uhr) etwas erzählt und dann doch noch einschäft. Da ich nicht möchte, dass sie nachmittags zu lange schläft, wecke ich sie in diesem Fall gegen 16:00 Uhr wieder. Zeitgleich mit ihrer mittäglichen Schlaflosigkeit hat sich ihre Verdauung geändert. Wenn ich sie aus dem Bett hole, ist ihre Windel voll mit Stuhlgang. "Leider" ist sie ein Kind, welches eine volle Windel wenig stört. Ich hatte, nachdem mir dieser Zusammenhang auffiel, immer wieder geschaut, wenn sie mich kurz nach dem Zubettgehen rief, doch zu diesem Zeitpunkt war die Windel immer noch leer. Dennoch habe ich das Gefühl, die Schlaflosigkeit hängt mit ihrer Verdauung zusammen. Kann ich da richtig liegen und was kann ich tun, um ihr wieder einen erholsamen Mittagsschlaf zu bescheren?
Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort vom 22.06.2006

Hallo!Es kann schon mit der Verdauung zu tun haben, daß Ihre Tochter nicht einschläft. Wahrscheinlich ist ihr Darm in der Ruhe richtig am arbeiten und hält Sie vom Schlaf ab. Versuchen Sie sie vor dem Essen schlafen zu legen bzw. geben ihr nur etwas und den Rest nach dem Schlaf.Vielleicht schläft sie auch zu viel. Ein Kind von 2 Jahren braucht ca. 13 Stunden Schlaf. Sie sollten sie auf jeden Fall hinlegen, wenn sie müde ist und nicht erst noch andere Dinge tun.
Allerdings ist es so, daß viele Kinder mit 2 Jahren beginnen den Mittagschlaf aufzugeben. Schauen Sie sich an wann Ihre Tochter morgens aufsteht und abends zu Bett geht. Wenn sie möchten, daß Sie noch mittsg schläft(was für alle Beteiligten meistens entspannter ist)könnten sie versuchen an den anderen Zeiten etwas zu drehen. Es ist aber auch gut, daß Ihre Tochter im Bett bleibt und nicht schreit, denn dann ruht sie sich sicher auch gut aus. viel Erfolg und alles Gute.
Cl.Osterhus

23
Kommentare zu "wie bringe ich mein Kind zum Mittagsschlaf?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: