Themenbereich: Stillen allgemein

"geht die Milch zurück, wenn mein Kind nachts lange schläft?"

Anonym

Frage vom 26.06.2006

Guten Tag liebes Hebammenteam.
Meine Tochter ist jetzt 2 Monate alt und das stillen klappt glaub ich ganz gut. Sie trinkt tagsüber alle 3-4 Stunden. Nachts schläft sie aber mitunter bis zu 8 Stunden. Stoppt das bei öfterem Auftreten bereits die Milchproduktion? Tagsüber ist sie wieder im 3 h-Rhythmus. Abpumpen klappt bei mir leider nicht richtig, nach 1-2 min stoppt der Milchspenderefelx, selbst wenn ich neben dem Kind sitze. Das gilt auch nachts bei vollen Brüsten.
Wie merke ich überhaupt, das sie zuwenig bekommt und womit
und mit wieviel fange ich dann an, zu ersetzen?

Vielen Dank
octi

Antwort vom 26.06.2006

Hallo!Sie sollten sich darüber freuen, daß alles so prima klappt und sich keine Sorgen machen. Wenn ein Kind nachts so eine lange Schlafphase hat und tagsüber diesen Rhyrhmus, so kann man sicher davon ausgehen, daß dieses Kind alles bekommt was es braucht. Ihr Körper stellt sich darauf ein und produziert nach Bedarf. Sollte diese Verhältniss mal nicht stimmen z.Bsp. bei einem Wachstumsschub, so wird Ihr Kind mehr fordern und wenn Sie ausreichend essen und trinken, wird die Brust mehr produzieren. Nachfrage regelt das Angebot. In diesen Phasen kann es vorkommen, daß Ihre Tochter nur einmal in der Woche Stuhlgang hat und unruhiger ist, aber nach 2-3 Tagen regelt es sich wieder(wobei die Stuhlfrequenz so bleiben kann und völlig normal ist, aber die Windeln sollten immer naß sein).
Vertrauen Sie Ihrem Kind, denn es wird Ihnen deutlich zeigen wenn es ihm an irgendetwas fehlt oder es sich nicht wohl fühlt.Alles Gute.
Cl.Osterhus

16
Kommentare zu "geht die Milch zurück, wenn mein Kind nachts lange schläft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: