Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"besteht das Risiko auf eine Fehlgeburt nac h Abbruch?"

Anonym

Frage vom 27.06.2006

Liebes Hebammenteam,

Zunächst zu meiner Vorgeschichte. Ich bin 27 Jahre alt, vor anderthalb Jahren war ich schon einmal schwanger und habe mich aus verschiedenen Gründen für einen Abbruch entschieden, auch wenn es nicht einfach war, denke ich noch immer, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Nun habe ich vor einem Monat (26.05.06) die Pille abgesetzt, da mein Freund und ich uns ein Kind wünschen.
Vor drei Tagen habe ich dann einen Schwangerschaftstest gemacht, da ich mich sehr merkwürdig fühlte, dieser war schwach positiv, heute erneuter Test, der deutlich positiv ausfiel. Ich freue mich sehr, bin aber auch sehr verwirrt, da ich wirklich nicht damit gerechnet habe, dass es so schnell gehen würde. Ich weiß überhaupt nicht, wann mein Eisprung nach Abstezen der Pille stattgefunden hat, weiß also auch nicht, ob meine Periode überhaupt schon hätte einsetzen sollen. Meine Frage ist jetzt, ob nicht eine großes Risiko für eine Fehlgeburt besteht? Der Abbruch ist laut meiner Frauenärztin zwar problemlos verlaufen, aber kann dieser Eingriff nicht vielleicht doch zu Komplikationen führen? Vor allem, da ich so schnell nach Absetzen der Pille schwanger geworden bin? (Pille Belara seit fünf Monaten eingenommen, davor einieg Monate Cerazette). Gibt es einen Zeitpunkt schon vor Vollendung der 12. Woche, ab dem das Risiko für eine Fehlgeburt ein wenig sinkt? Vielen Dank,

Anonym

Antwort vom 27.06.2006

Hallo, dass es jetzt schon so schnell nach dem Absetzen der Pille geklappt hat, ist vielmehr ein Zeichen, dass Ihr Körper gleich wieder seine Pflichten wunderbar aufgenommen hat! Der Abbruch, der laut Ihrer Ärztin problemlos abgelaufen ist, bringt kein erhöhtes Fehlgeburtsrisiko mit sich. Das besteht erst nach mehreren Abbrüchen. Und die ersten 3 Monate bleiben wie für jede Schwangere spannend. Ich wünsche Ihnen großes Vertrauen in sich und Ihren Körper!Alles Gute,Barbara

19
Kommentare zu "besteht das Risiko auf eine Fehlgeburt nac h Abbruch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: