Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"wie wirkt sich Haschischkonsum auf die Zeugungsfähigkeit aus?"

Anonym

Frage vom 29.06.2006

Guten Tag! Ich würde gern wissen, inwieweit ein jahrelanger (täglicher) Haschisch-Konsum die Zeugungsfähigkeit eines Mannes beeinträchtigen kann. Äußert sich dies lediglich durch eine verminderte Zahl und Beweglichkeit der Spermien oder ist auch mit einer Beeinträchtigung des Erbmaterials zu rechnen (sprich spätere Fehlbildungen/Krankheiten). Wie lange sollte der Mann mindestens abstinent bleiben, damit sich die Spermienqualität wieder regeneriert? Vielen Dank für Ihre Hilfe!! Eine besorgte Mutter.

Antwort vom 30.06.2006

Hallo!Ich habe im Internet verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen dazu gefunden, die alle sehr unterschiedlich und meines Erachtens nicht unbedingt aussagekräftig sind, jedoch ist bei allen herausgkommen, daß regelmäßiger Haschischkonsum die Qualität und Zahl der Spermien beeinflußt, was aber regenierbar ist, wenn das Rauchen von Cannabis unterlassen wird(ob die Abstinenz Wirkung zeigt ist nur in einem Spermiogramm wirklich nachweisbar). Über den Einfluß auf das Erbmaterial habe ich nichts gefunden. Jedoch ist ein regelmäßiger Drogenkonsum immer eine Gesundheitsgefährdung und mit Spätfolgen ist auch bei dem eher harmlos erachteten Haschisch zu rechnen(Leber, Lunge, Psyche etc.)Insofern ist es zu überlegen, ob regelmäßiger Drogenkonsum mit der Verantwortlichkeit ein Kind groß zu ziehen vereinbar ist.
Wenn Sie mehr Information über die Folgen in Bezug auf Zeugungfähigkeit und Genveränderung haben möchten, so versuchen Sie es bei einer Drogenberatungsstelle oder bei der Bundeszentrale für Gesundheit, denn die sind auf so etwas spezialisiert. Alles Gute.

27
Kommentare zu "wie wirkt sich Haschischkonsum auf die Zeugungsfähigkeit aus?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: