Themenbereich: Stillen allgemein

"wie bekomme ich mehr Milch?"

Anonym

Frage vom 01.07.2006

Hallo Hebammenteam
Meine tochter ist jetzt 13 1/2 Wochen alt und bis vor einer woche hat das mit dem stillen eigentlich ganz gut geklappt. Anfangs und bis vor kurzem hatte ich wahnsinnig viel milch und eine seite anzulegen reichte ihr völlig aus. Seit 6 tagen kommt sie nun aber im 2-3 stunden takt auch nachts(waren vorher schon relativ regelmäßig bei ca 4h, nachts sogar 6-9h pause). konnte anfangs noch ziemlich gut mithalten, gab ihr bedarfsweise beide seiten, komme aber jetzt an meine grenzen und es passierte am mittwoch abend zum ersten mal, dass ich keine milch mehr hatte. waren am donnerstag früh dann sowieso beim arzt (Impfung) und er meinte sie habe eher wenig zugenommen und ich solle zufüttern. ( nahm in den ersten 5 wochen von 2900g auf 4000g zu (aussage des arztes "eher bremsen", wiegt jetzt 7 wochen später 4670g (170g in den letzten 2 wochen)). Sie nimmt auch die zusatzmilch an, ich möchte aber so schnell es geht wieder auf volles stillen kommen. was kann ich noch tun ausser an beiden seiten anlegen, sie oft anlegen, seit tagen milchbildungstee trinken und wieder bewußt auf ausreichende ernährung meinerseits achten, was aber alles nicht sonderlich zu wirken scheint? wenn es ein wachstumsschub ist, müßte der nach sechs tagen nicht schön langsam wieder vorbei sein? muss ich mir sorgen um ihr gewicht machen? sie hat wirklich eher keinen speck dran, ist aber wach, fröhlich und (vorrausgesetzt sie ist satt) ausgeglichen. mehrmals täglich hat sie stuhlgang und nasse windeln. auch mein mann und ich gehören zu den leichtgewichtigen.
noch eine frage, seit ca 3 tagen hat sie manchmal nach dem stillen einen wahnsinnig dicken bauch (arzt meint alles in ordnung) und muss viel luft lassen. kann es sein, dass sie zwar fest an meiner brust saugt, aber nur luft erwischt? (nahrungsmittel die sie blähen meide ich, hatten anfangs viele probleme mit koliken).
vielen dank im voraus
liebe grüße

Anonym

Antwort vom 01.07.2006

Hallo, machen Sie sich erstmal keine Sorgen wegen dem Gewicht. Anscheinend zeigt sie ja, was sie braucht und holt sich das auch! Legen Sie sich am besten für 2-3 Tage ins Bett mit ihr und essen und trinken Sie ganz viel und kalorienreich(Sahne anstatt Milch, gute Öle,...). Malzbier gehört auch noch zu den milchbildenden Getränken. Das zusätzliche Fläschchen können Sie die Tage dann lieber nochmal weglassen, dass Ihre Brust auch maximal beansprucht wird. Vielleicht ist es möglich, dass Sie jemand bekocht(Ihr Mann, Großeltern, Nachbarn) für die paar Tage, dass Sie wirklich sich um nichts zu kümmern brauchen. Wenn möglich Stress vermeiden bzw. für (unausgesprochene)Probleme kondstruktiv nach einer Lösung suchen. Sie können außerdem Ihre Nachsorgehebamme während der gesamten Stillzeit bei Stillfragen kontaktieren. Ist Sie im Urlaub gibts auch noch weitere Hebammen vor Ort! Alles Gute,Barbara

14
Kommentare zu "wie bekomme ich mehr Milch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: