Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Soll ich die Hormone untersuchen lassen?"

Anonym

Frage vom 06.07.2006

Hallo !
Seit Dezember letzten Jahres verhüten mein Mann und ich nicht mehr und hoffen seither auf eine Schwangerschaft. Ich bin mittlerweile 30 Jahre alt und habe vorher über 10 Jahre die Pille genommen. Mein Zyklus ist leider recht unregelmäßig. Am Anfang hatte ich eine Zykluslänge von ca. 30 Tagen, zwischendurch einige Male etwa 26/28 Tage und die letzten beiden Male sogar erst nach 37/36 Tagen. Ich nehme nun Agnuston, um das in den Griff zu kriegen. Letzten Monat war ich zur Kontrollunresuchung bei meinem Frauenarzt. Er hat mich untersucht und festgestellt, dass so zunächst alles in Ordnung zu sein scheint mit mir. Eigentlich wollte ich das nur hören und dann "weiterprobieren" - auch wenn ich zugeben muss, dass ich schon jeden Monat, wenn die Regel einsetzt, zumindest kurzzeitig ziemlich traurig bin. Nun hat er mir geraten, dass wir am 21. Tag meines Zyklusses und drei Tage nach begonnener Blutung Blut abnehmen und meine Hormone untersuchen, ob alles okay mit mir ist. Eigentlich scheue ich mich ein wenig vor dieser Untersuchung, weil ich denke, dass mich das auch nicht gerade ruhiger macht. Und bei einer Freundin von mir haben sie mal ganz wilde Sachen festgestellt - sowas wie "quasi unfruchtbar", und jetzt ist sie im 7. Monat schwanger. Sollte ich mich untersuchen lassen, oder mir und meinem Mann noch einige Monate Zeit lassen, bis wir das Ganze dann endgültig als Problem angehen ? Verliere ich dadurch nur Zeit, oder sollte ich mir diese Zeit einfach nehmen. Zugegeben, ich werde von Monat zu Monat hibbeliger... Liebe Grüße
Kayla

Antwort vom 06.07.2006

Eine Untersuchung der Hormone hat entweder das Erg. "alles ist ok", dann bleibt weiter die Frage offen, warum es (noch) nicht geklappt hat und es schließt sich die Frage an, was man denn dann noch untersuchen könnte/ sollte/ müsste... Hat die Untersuchung das Ergebnis "es ist etwas nicht ok", dann stellt sich die Frage, ob und wie man das behandeln könnte/ sollte müsste...! Ich will damit sagen, dass mit jeder Untersuchung ein Stein ins Rollen gebracht wird, der u.U. zur Lawine wird, deswegen finde ich es gut, wenn Sie sich jeden Schritt in diese Richtung gut überlegen. Probieren Sie es wieter mit Agnucaston, Sie können zusätzlich Frauenmanteltee trinken, auch der hilft, den Z. zu regulieren. Außerdem ist natürlich wichtig, dass Sie Dinge haben, die Ihnen Spaß machen, damit der bislang unerfüllte Wunsch nach einem Baby Sie nicht zu traurig macht. Ich wünsche Ihnen alles Gute!!

21
Kommentare zu "Soll ich die Hormone untersuchen lassen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: