Themenbereich: Gesundheit

"wie gefährlich sind Streptokokken?"

Anonym

Frage vom 07.07.2006

Hallo liebes Hebammen-Team, ich bin z.Z. in der 30 SSW und bei mir wurde durch einen Abstrich Streptokokken und noch andere Bakterien nachgewiesen die sie leider nicht namentlich nannte. Meine FÄ verschrieb mir daraufhin Sobelin Vaginalcreme . Die jedoch nicht half, gelblicher Ausfluß und son pieksen beim Wasser lassen blieben.
Nun belagern mich aber schreckliche Unterleibsschmerzen, es fühlt sich an als sei alles dort entzündet und es sticht furchtbar. Leider verschreibt mir meine FÄ nichts, sie meinte dass unter der Geburt ein Antibiotikum gegeben wird. Aber ich halte das keine 10 Wochen mehr aus.
Ist das nicht auch für mein Baby gefährlich? Wird es durch die Streptokokken auch angegriffen? Ich las auch das eine unbehandelte Infektion zu vorzeitigen Wehen und Blasensprung führen kann !!?
Gibt es nicht homöopatische Mittel die die Schmerzen mildern können?
Bitte helfen Sie mir.

Antwort vom 08.07.2006

Ich halte es für notwendig, dass die Inf. behandelt wird. Sie sollten unbedingt bei Ihrer FÄ noch mal die Schmerzen ansprechen und um eine Behandlung bitten. Sollte sie nicht darauf eingehen, können Sie sich jederzeit bei eineM anderen ÄrztIn untersuchen lassen od. auch Ihre Hebamme zu Rate ziehen. Gute Besserung!!

24
Kommentare zu "wie gefährlich sind Streptokokken?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: