Themenbereich: Babyernährung allgemein

"wann muss ich mit Beikost anfangen?"

Anonym

Frage vom 12.07.2006

Hallo liebes Hebammenteam ,
vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen.
Wollte bei meinem Sohn (24.Wochen) mit Beikost starten.
Habe mit der Mittagsmahlzeit angefangen mit Gläschen, (Gemüsebrei) Karotte , dann Zuchini (vielleicht schmeckt ihm kein Gemüse) mittlerweile probiere ich’s abends , Reisflocken mit Milch gemischt. Er weigert sich den Löffel überhaupt in den Mund zu nehmen. Sperrt Ihn zu ….aber sobald er die Flasche sieht macht er den Mund groß auf und greift mit den Händen nach seiner Flasche. (Schaut uns aber schon interssiert beim Essen zu)
Sollte ich eventuell noch warten mit der Beikost ? und wenn ja wie lange ?
( Habe nämlich gelesen, das man bei Flaschenkindern im 5-6 Monat beginnt zuzufüttern ) Falls er dochmal startet mit Essen , wie viel sollte er denn Essen pro Mahlzeit ?
Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 13.07.2006

Hallo,

dass Gemüse nicht so geschmacklich der Hit fürs Baby ist, kommt öfters vor. Ich würde mit Hirsebrei mit einem Obstgläschen mischen. Das mögen die meisten Babies sehr. Eine Portion ist etwa ein Gläschen. Wen er das auch nicht annimmt , warten sie noch 2 Wochen und versuchen Sie es dann wieder. Was mir noch wichtig erscheint, ist die Lust am Nachahmen auszunutzen. Geben sie ihm ein stückchen weiche Birne zum rumlutschen, wenn Sie auch essen oder ein Stückchen Brot. Fingerfood. So wird er noch mehr interersse am Essen bekommen.
K. Lauffs

19
Kommentare zu "wann muss ich mit Beikost anfangen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: