Themenbereich: Gesundheit

"soll ich zusätzlich im Krankenhaus nachfragen?"

Anonym

Frage vom 14.07.2006

Hallo liebes Hebammn-Team, ich bin inder 37.SSW und mein Frauenarzt hat eine Pilzinfektion festgestellt, die ich äußerlich mit Canifug behandeln soll. Weiterhin waren im Urin die Eiweiß und Blutwerte erhöht. Auf Nachfrage was dies zu bedeuten hätte, meinte mein FA nur, dass dies am Ende der Schwangerschaft nichts ungewöhnliches sei und er ist nicht weiter darauf eingegangen. Nun habe ich gelesen, dass dies Anzeichen einer Harnwegs- oder Blasenentzündung sein kann. Meine Fragen: kann auch die Pilzinfektion die Blut und Eiweißwerte steigen lassen? Soll ich aufgrund der erhöhten Werte und aufgrund der nahenden Geburt zusätzlich im Krankenhaus Rat holen?
Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 14.07.2006

Hallo, Ihr Frauenarzt hat Recht, dass es am Ende der Schwangerschaft sowohl zu etwas Eiweiss im Urin kommen kann, als auch etwas Blut beigemengt sein kann. Das Blut kommt meistens vom Muttermund, da sich da "schon etwas tut". Wenn sich z.B. der Schleimpfropf löst, können auch ein paar Tropfen Blut mitkommen. Das ist überhaupt nicht schlimm, im Gegenteil: freuen Sie sich, dass Ihr Körper sich für die Geburt schon schön vorbereitet. Bei einer Blasenentzündung sind mindestens Blut und Leukos(Entzündungszellen) und zusätzlich Nitrit im Urin. Viel trinken ist sowieso gut und würde auch eine erst nahende Blasenentzündung wieder wegspülen. Alles Gute,Barbara

20
Kommentare zu "soll ich zusätzlich im Krankenhaus nachfragen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: