Themenbereich: Babyernährung allgemein

"HA oder Heilnahrung?"

Anonym

Frage vom 15.07.2006

Hallo,
meine Tochter, 9 Wochen, bekommt zur Zeit Hipp HA1 nachdem ich es vor knapp einer Woche von Beba HA1 umgestellt habe. Ich hatte das Gefühl dass sie es nicht so recht vertragen hat (sie hat nach einer halben Flasche zwar noch Hunger gehabt aber wollte die Flasche nicht mehr). Meine Hebamme meinte dass sie evtl. Sodbrennen hätte und ich mal eine andere Nahrung ausprobieren solle. HA1 füttere ich seit ca. 3-4 Wochen, damals hat mir mein Kinderarzt schon zur HA1 geraten da sie nicht sehr viel gegessen und sowieso nicht so viel gewogen hatte.
Jetzt allerdings hat sie wässrigen Stuhlgang, dieser ist auch schon wochenlang grün (der Kinderarzt meinte allerdings dass dies normal sei).
Freitag war ich nochmals beim Kinderarzt und er empfohl wenn der Durchfall nach einem Tag nicht besser wird Heilnahrung zu füttern und danach wieder langsam zur Hipp HA1 umzustellen. Auf der Verpackung der Heilnahrung steht allerdings dass man bei allergiegefährdeten Kindern keinenfalls Heilnahrung geben sollte, der KA meint aber ich solle es so füttern. Was ist denn nun richtig??? Wäre es nicht auch besser doch wieder Beba auszuprobieren, vielleicht war die Futterverweigerng auch nur wegen dem Wachstumsschub. Oder wieder zur Pre-Nahrung? Vielleicht können Sie mir weiterhelfen.

Vielen Dank!

Antwort vom 15.07.2006

Hallo, das was auf der Packung der Heilnahrung steht stimmt. Die Heilnahrung schützt nicht gegen Allergien. Um auf Milch zu sensibilisieren reicht eine Flasche Milchnahrung aus, es nützt also nichts, wenn Sie danach wieder auf eine andere Nahrung umstellen. Pre-Nahrung können Sie die ganze Zeit über geben. Sie wird im allgemeinen am Besten vertragen, weil sie in der Zusammensetzung der Muttermilch am ähnlichsten ist. Bitte wechseln Sie die Nahrung nicht zu häufig und zu abrupt, wenn das Kind die Nahrung gut verträgt und bleiben Sie lieber bei einer Marke. Wenn Sie das Gefühl haben, dass eine alte Nahrung besser vertragen wird von Ihrer Tochter, dann können Sie schneller wechseln. 2er-Nahrungen müssen überhaupt nicht gegeben werden und wenn Kinder nicht so gut trinken erst recht nicht. Alle Nahrungen außer Pre-Nahrung können Stärke und Zucker enthalten, damit sie "Sättigender" sind. Das heisst nicht, dass das Kind auch genug getrunken hat. Möglich wäre auch, dass Ihre Tochter tatsächlich einen Wachstumsschub hat oder anderes hinter der Trinkunlust steckt. Es gibt immer auch Kinder, die einfach keine guten esser sind und die auch vom Gewicht her zart bleiben. Die Entwicklung kann trotzdem ganz normal sein und manchmal lässt sich einfach nichts dagegen machen. Alles Gute, Monika

24
Kommentare zu "HA oder Heilnahrung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: