Themenbereich: Babyernährung allgemein

"ein Kind isst sehr schlecht"

Anonym

Frage vom 17.07.2006

Unser Sohn ist jetzt fast 8 Monate alt und isst sehr schlecht. Wir haben bisher die Mittagsmahlzeit und den Abendbrei ersetzt, ansonsten bekommt er Fertigmilch. Sowohl abends als auch mittags isst er meistens nur die Hälfte der für sein Alter vorgesehenen Menge, verweigert aber im Anschluss auch die Flasche und macht einen satten und zufriedenen Eindruck. Nachts schläft er in der Regel durch. Sein Gewicht ist laut Vorsorgeheft an der untersten Grenze.
Sein Bruder (2 Jahre älter) war und ist auch schon immer ein "schlechter Esser". Bei ihm habe ich mich im ersten Jahr verrückt gemacht und ständig versucht, ihn zum Essen zu animieren (aber ohne Erfolg). Beim zweiten Kind bin ich wesentlich gelassener, aber dennoch unsicher ? Kann ich das Essverhalten bzw. die Menge mit gutem Gewissen akzeptieren ?

Anonym

Antwort vom 17.07.2006

Hallo, vielleicht ist ihm der Sommer zu heiss zum mehr essen. Was jetzt noch nicht ist, aknn ja noch werden. Es ist sicher sinnvoll, nicht zuviel Druck dahinter zu setzen, das spüren die Kleinen auch und haben dann auch nicht mehr Appetit! Vielleicht können Sie bei den Falschenmahlzeiten etwas schummeln und immer etwas mehr als das letzte Mal anbieten oder sogar noch eine Zwischenmahlzeit (Flasche oder ein Stück Banane) versuchen einzuführen. Solange Ihr Sohn nicht unter die anbefohlene unterste Grenze fällt, sehe ich keinen unbedingten Handlungsbedarf! Bleiben Sie so gelassen und bieten Sie regelmäßig mehr an, das halte ich für das Angebrachteste. Alles Gute,Barbara

23
Kommentare zu "ein Kind isst sehr schlecht"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: